Dramen

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Große Gefühle und schicksalhafte Begegnungen. Ob Maria Stuart, Don Carlos oder Luise Miller – Schillers dramatische Figuren bleiben unvergessen. Diese hochwertige Hörspiel-Edition versammelt seine bedeutendsten Bühnenklassiker, von den frühen bürgerlichen Trauerspielen, über die großen Geschichtstragödien, bis zum letzten dramatischen Entwurf, der leider unvollendet blieb. Großartig inszenierte Radio-Hörspiele auf 10 CDs, mit Schauspiellegenden wie Gert Westphal, Christiane Hörbiger, Will Quadflieg u. v. a.

Die Box enthält folgende Dramen:

  • Die Verschwörung des Fiesco zu Genua
  • Kabale und Liebe
  • Don Carlos
  • Maria Stuart
  • Wilhelm Tell
  • Demetrius
Autor

Friedrich Schiller

Friedrich Schiller, geboren 1759 in Marbach am Neckar. Studierte zunächst Jura und promovierte 1780 in Stuttgart als Mediziner. Wurde 1782 mit seinem ersten Drama „Die Räuber“ schlagartig berühmt. Floh, nachdem er vom Herzog von Württemberg mit Schreibverbot belegt wurde, nach Mannheim, wo er als Theaterdichter arbeitete. Erhielt 1789 durch Vermittlung Goethes eine (ehrenamtliche) Professur für Geschichte in Jena. Lebte ab 1799 in Weimar, wo er, körperlich geschwächt durch eine 1791 aufgetretene Lungenentzündung, seine großen historischen Dramen schrieb. Seine eigene Behauptung „Krieg führt der Witz auf ewig mit dem Schönen“ widerlegte er 1975 mit seinem schön witzigen Gedicht „Die Taten der Philosophen“ aufs vortrefflichste. Gestorben 1805 in Weimar.

Sprecher
Westphal, Gert

Gert Westphal

Gert Westphal, geboren am 5. Oktober 1920 in Dresden. Schauspielausbildung am Dresdener Konservatorium. Westphal arbeitete als Schauspieler, Sprecher sowie als Theater- und Opernregisseur. 1945 erhielt er sein erstes Engagement an den Bremer Kammerspielen. 1946 begann seine zweite Karriere im Rundfunk als Sprecher bei Radio Bremen, wo er 1948 zum Chef der Hörspielabteilung avancierte. 1953 Wechsel zum Südwestfunk in Baden-Baden. 1959-1980 Mitglied im Ensemble des Zürcher Schauspielhauses. 1980 wurde er als Schauspieler, Regisseur und Rezitator auf der Bühne und in Rundfunkproduktionen freiberuflich tätig. 1984 nannte »Die Zeit« ihn den »König der Vorleser«. Zu seinen Lieblingsautoren zählten Johann Wolfgang Goethe, Theodor Fontane und Thomas Mann, dessen gesamtes Werk er für den Hörfunk gelesen hat. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Literaturpreis der Stadt Zürich, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und den deutschen Schallplattenpreis. Gert Westphal starb am 11. November 2002 in Zürich.

Foto: Picture Alliance / dpa

Hansjörg Felmy

Hansjörg Felmy wurde 1931 in Berligesporen, er ist Schauspieler. Ab 1949 erfolgten zunächst Theaterengagements, bevor er mit Kinofilmen wie »Haie und kleine Fische« (1957), »Wir Wunderkinder« (1958), »Buddenbrooks« (1959) und »Schachnovelle« (1960) bekannt wurde. Anfang der 70er Jahre konzentrierte sich Felmy auf Fernsehrollen. Von 1974 bis 1980 war er als »Tatort«-Kommissar Haferkamp und mit Rollen in den ZDF-Serien »Hagedorns Töchter« (1994) und »Faust-Drei Tage Zeit« (1995) sehr erfolgreich. Hansjörg Felmy starb am 24. August 2007 in Niederbayern.

9 h 31 min

10 CDs

  • Genre:

    Klassiker/Literatur

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    11.08.2009

  • ISBN:

    978-3-89813-892-5

  • UVP:

    EUR 29,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.