Houellebecq – Die Hörspiel-Box

Houellebecq – Die Hörspiel-Box

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Hörspiele nutzen die Stärken der Romane: die zugespitzten Thesen, die prägnanten Szenen, die pointierten Dialoge... Auf Beschreibungen verwendet Houellebecq wenig Mühe; die Hörspiele fügen die fehlende Atmosphäre hinzu, durch die Geräuschkulissen des modernen Alltags oder die Tanzmusik in den Tempeln des Vergnügens...«
FAZ, Wolfgang Schneider, 21.10.2019
Inhalt

Der Audio Verlag präsentiert: Michel Houellebecq – »Die Hörspiel-Box«, vier der besten Romane von Michel Houellebecq als Hörspiele von SWR und WDR

Der französische Bestsellerautor Michel Houellebecq bestimmt die literarischen Debatten unserer Zeit. Seine Romane schockieren, provozieren, seine Figuren spiegelt die Hässlichkeit unserer abgestumpften Gesellschaft: unersättlich, besessen, frustriert. WDR und SWR verwandelten vier seiner populärsten Romane in hochkarätige Hörspiele, die den Hörern unter die Haut gehen. »Die Hörspiel-Box« von DAV versammelt sie alle auf 7 CDs, fulminant inszeniert mit Sprecherlegenden wie Sylvester Groth, Jürgen Tarrach, Blixa Bargeld und vielen anderen. Ein Muss für Houellebecq-Fans und Liebhaber aufwendig produzierter Hörspiele!

»Die Hörspiel-Box« enthält:

»Ausweitung der Kampfzone«, WDR 2000

Der namenlose Protagonist des preisgekrönten Debütromans von Michel Houellebecq lebt sozial zurückgezogen und verachtet das penetrante Geltungsbedürfnis seiner Mitmenschen. Als er den Weihnachtsabend auf einer Dienstreise mit seinem frustrierten und ebenso prahlerischen Kollegen verbringt, bringt dieser das Fass zum überlaufen und der Abend nimmt eine düstere Wendung…

»Elementarteilchen, WDR 2001

Die beiden Halbbrüder...

Der Audio Verlag präsentiert: Michel Houellebecq – »Die Hörspiel-Box«, vier der besten Romane von Michel Houellebecq als Hörspiele von SWR und WDR

Der französische Bestsellerautor Michel Houellebecq bestimmt die literarischen Debatten unserer Zeit. Seine Romane schockieren, provozieren, seine Figuren spiegelt die Hässlichkeit unserer abgestumpften Gesellschaft: unersättlich, besessen, frustriert. WDR und SWR verwandelten vier seiner populärsten Romane in hochkarätige Hörspiele, die den Hörern unter die Haut gehen. »Die Hörspiel-Box« von DAV versammelt sie alle auf 7 CDs, fulminant inszeniert mit Sprecherlegenden wie Sylvester Groth, Jürgen Tarrach, Blixa Bargeld und vielen anderen. Ein Muss für Houellebecq-Fans und Liebhaber aufwendig produzierter Hörspiele!

»Die Hörspiel-Box« enthält:

»Ausweitung der Kampfzone«, WDR 2000

Der namenlose Protagonist des preisgekrönten Debütromans von Michel Houellebecq lebt sozial zurückgezogen und verachtet das penetrante Geltungsbedürfnis seiner Mitmenschen. Als er den Weihnachtsabend auf einer Dienstreise mit seinem frustrierten und ebenso prahlerischen Kollegen verbringt, bringt dieser das Fass zum überlaufen und der Abend nimmt eine düstere Wendung…

»Elementarteilchen, WDR 2001

Die beiden Halbbrüder Michel und Bruno wachsen bei ihrer bindungsunfähigen Mutter auf, die sich ausschweifend ihrer sexuellen Selbstfindung widmet und die beiden Kinder in liebloser Einsamkeit großwerden lässt. Bruno entwickelt aus der verstörenden Kindheit eine krankhafte Sexbesessenheit, der jüngere Michel lebt ein isoliertes Leben als Molekularforscher. Nachdem die erste Liebe bei beiden Brüdern ein tragisches Ende findet, verlieren sie die Hoffnung auf ein glückliches Leben – und Michel beginnt im Labor ein gefühlloses Wesen zu entwickeln, das von den geschlechtlichen Zwängen der Menschen völlig frei ist…

»Plattform«, WDR 2002

Auch hier macht Houellebecq die verzweifelte Suche seiner Figuren nach zwischenmenschlicher Verbindung zum zentralen Motiv der Handlung: Der sexuell umtriebige Michel verliebt sich in seine Affäre Valérie, aus der intensiven körperlichen Verbindung entsteht eine Liebesbeziehung. Das Paar lebt seine sexuelle Experimentierfreudigkeit gemeinsam aus und steigt ins Sextourismus-Geschäft ein. Bis ihr Glück im thailändischen Sündenparadies ein jähes Ende findet…

»Unterwerfung«, SWR 2015

Paris, 2022: Bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich stehen sich Marine Le Pen von der nationalpopulistischen Front National und Ben Abbes von der muslimischen Partei gegenüber. Der Literaturprofessor François verlässt, aus Angst vor Unruhen, für einige Zeit die Stadt – und kehrt in eine neue Heimat zurück. Ein provokanter Blick auf das politische Zeitgeschehen, wirkungsstark als Hörspiel inszeniert!

»Die Hörspiel-Box« mit Sylvester Groth, Jürgen Tarrach, Blixa Bargeld u. v. a.

Die Besetzung der Hörspiel-Produktionen von SWR und WDR könnte hochkarätiger nicht sein: Der preisgekrönte deutsche Schauspieler Jürgen Tarrach, der einem breiten Publikum aus zahlreichen Rollen in Film und Fernsehen bekannt ist, Sprecherlegende Sylvester Groth, der für DAV unter anderem auch Dostojewskis großen Klassiker »Verbrechen und Strafe« einlas, und Blixa Bargeld, der das Hörspiel zu »Elementarteilchen« gemeinsam mit Jan Tilman Schade auch musikalisch inszenierte – sie alle und viele mehr erwecken Houellebecqs Meisterwerke zum Leben und werfen damit einen messerscharfen Blick auf die Abgründe unserer Gegenwart. Unbedingt hörenswert!

Weiterlesen
Autor

Michel Houellebecq

Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller »Elementarteilchen« (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman »Karte und Gebiet« (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Sprecher
Groth, Sylvester

Sylvester Groth

Sylvester Groth, geboren 1958, ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Groth studierte Schauspiel und Gesang an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Neben einer Theaterkarriere spielte Groth in vielen Fernseh- und Kinofilmen, u.a. »Hilde« und »Inglourious Basterds«. Für seine Rolle als Stasiagent in »Romeo« wurde er 2001 mit einem Darsteller-Sonderpreis beim Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 2002 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Er erhielt den Deutschen Kritikerpreis 2007 für die Darstellung des Joseph Goebbels in »Mein Führer«.

Foto: Hans-Ludwig Böhme

Jürgen Tarrach

Jürgen Tarrach wurde am 17. Dezember 1960 in Geilenkirchen geboren. Absolvent des Max-Reinhardt-Seminars in Wien. Er sammelte erste schauspielerische Erfahrungen an Theatern in Münster, Nürnberg und Karlsruhe, bevor er 1994 seine erste Rolle in der Fernsehserie »Um die 30« von Ralf Huettner hatte. Seitdem ein gefragter Filmschauspieler der u. a. in den Kinofilmen »Late Show«(1998) »Drei Chinesen mit dem Kontrabaß« (2000),  »Der Krieger und die Kaiserin« (2000) und »James Bond – Casino Royale« (2006) mitwirkte. Im Fernsehen spielt er in zahlreichen Serien mit, u.a. in »Tatort: Gestern war kein Tag« (2010) oder »SOKO Köln: Näher mein Gott zu Dir« (ebenfalls 2010).
Jürgen Tarrach ist Sprecher in dem DAV-Hörbuch »Plattform« von Michel Houellebecq.

8 h 17 min

7 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    20.09.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-1274-4

  • UVP:

    EUR 24,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.