Der Eismann

Gekürzte Fassung mit Götz Schubert

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»... Götz Schubert liest das Buch mal im melancholischen, mal im humorvollen Grundton ... Die Geschichte ist spannend und vielschichtig.«
MDR Info, 21.03.2016
»...der Sprecher Götz Schubert passt hervorragend zu dem etwas eigenbrötlerischen Ermittler Kahn...«
der-hoerspiegel.de, 17.01.2016
»Im Berliner Kolorit
Wächst die Spannung leise mit
Vorlesers Stimme ist perfekt
Roundabout: die Story schmeckt«
© PTM/Gedichteschmiede, 19.01.2016
»Götz Schuberts Stimme passt kongenial zu diesem Berlin-Krimi und zu Kahns Gemütsstimmung. Unaufgeregt und doch eindringlich liest der bekannte Schauspieler von den Machenschaften des Geheimdienstes im Gefängnis in Hohenschönhausen.«
karinhahnrezensionen.com, Karin Hahn, 22.11.2015
Inhalt

Rachemorde in Berlin: »Der Eismann« von Silja Ukena als Hörbuch bei Der Audio Verlag

In Berlin herrschen eisige Temperaturen, als Hauptkommissar Bruno Kahn aus der 7. Mordkommission gemeinsam mit seiner jungen Kollegin Laura Conti an einen Tatort gerufen wird. In einer Schrebergartensiedlung wurde ein Rentner, kaltblütig an einen Stuhl gefesselt, den Minustemperaturen überlassen und ist schlichtweg erfroren. Kurz darauf stürzt sich eine Berliner Opernsängerin aus dem Fenster ihrer Altbauwohnung. Die Indizien lassen erahnen, dass dieser Sprung nicht so freiwillig erfolgt ist, wie es zunächst den Anschein hat. Als dann in einem Fischerhaus in Frankfurt an der Oder ein weiterer Toter gefunden wird, der genauso gestorben ist wie der Rentner im Schrebergarten, wird immer deutlicher, dass die drei Todesfälle durch ein komplexes Netz von Beziehungen und Ereignissen verbunden sind. Der packende und atmosphärische Berlin-Krimi »Der Eismann« von Silja Ukena ist bei DAV als gekürzte Lesung mit Götz Schubert auf 6 CDs erhältlich.

Kommissar Kahn und Laura Conti – ein dynamisches Ermittler-Duo mit Biss

Wenn es nach Bruno Kahn ginge, würde er ganz alleine durch die...

Rachemorde in Berlin: »Der Eismann« von Silja Ukena als Hörbuch bei Der Audio Verlag

In Berlin herrschen eisige Temperaturen, als Hauptkommissar Bruno Kahn aus der 7. Mordkommission gemeinsam mit seiner jungen Kollegin Laura Conti an einen Tatort gerufen wird. In einer Schrebergartensiedlung wurde ein Rentner, kaltblütig an einen Stuhl gefesselt, den Minustemperaturen überlassen und ist schlichtweg erfroren. Kurz darauf stürzt sich eine Berliner Opernsängerin aus dem Fenster ihrer Altbauwohnung. Die Indizien lassen erahnen, dass dieser Sprung nicht so freiwillig erfolgt ist, wie es zunächst den Anschein hat. Als dann in einem Fischerhaus in Frankfurt an der Oder ein weiterer Toter gefunden wird, der genauso gestorben ist wie der Rentner im Schrebergarten, wird immer deutlicher, dass die drei Todesfälle durch ein komplexes Netz von Beziehungen und Ereignissen verbunden sind. Der packende und atmosphärische Berlin-Krimi »Der Eismann« von Silja Ukena ist bei DAV als gekürzte Lesung mit Götz Schubert auf 6 CDs erhältlich.

Kommissar Kahn und Laura Conti – ein dynamisches Ermittler-Duo mit Biss

Wenn es nach Bruno Kahn ginge, würde er ganz alleine durch die verschneiten Straßen Berlins ziehen, um über den Zusammenhang zwischen seinen drei neuesten Fällen zu sinnieren. Der neue Work-Flow in der 7. Mordkommission und seine junge, temperamentvolle Kollegin Laura Conti lassen dies jedoch nur bedingt zu. Im Laufe der Ermittlungen entwickelt sich aus Conti und Kahn – unterschiedlich wie Tag und Nacht – jedoch immer mehr ein neues Dreamteam der deutschen Krimi-Landschaft. Gemeinsam klären sie auf routinierte, aber doch kreative und oft unkonventionelle Art die Verstrickungen auf, die zum Tod der drei Opfer führten.

»Der Eismann« als gekürzte Lesung mit Hörbuch-Sprecher Götz Schubert

Götz Schubert, zuletzt beispielsweise in der ARD-Verfilmung »Meine Tochter Anne Frank« zu sehen, spielte von 2007 bis 2009 den Berliner Hauptkommissar Helmut Enders in der vielfach ausgezeichneten ZDF-Serie »KDD – Kriminaldauerdienst«. Im Hörbuch zum Krimi »Der Eismann« von Silja Ukena gelingt es ihm, dem manchmal etwas brummigen, aber auch charismatischen und unbeirrbaren Kommissar Bruno Kahn eine ganz eigene Stimme zu geben und den Hörer gekonnt in ein bitterkaltes Berlin im Schatten der deutsch-deutschen Vergangenheit zu entführen. Weitere Hörbücher mit Götz Schubert bei DAV sind u. a. »Der Lavagänger« von Reinhard Stöckel und »Weiskerns Nachlass« von Christoph Hein.

Weitere Hörbücher mit Götz Schubert bei Der Audio Verlag sind:

Weiterlesen
Sprecher

Götz Schubert

Götz Schubert wurde 1963 in Pirna geboren. Nach seiner Ausbildung an der renommierten Berliner Schauspielschule Ernst Busch von 1984 bis 1987, spielte Götz unter anderem am Deutschen Theater, am Maxim Gorki Theater und bei den Salzburger Festspielen. Zu sehen war er z. B. in »Othello«, »Don Karlos« und »Der zerbrochene Krug«. Für seine Arbeit wurde Götz Schubert 1988 und 1990 mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung ausgezeichnet und 1990 von der Zeitschrift Theater der Zeit zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gekürt. Daneben spielte er in diversen Film- und Fernsehproduktionen mit so zum Beispiel in »Der Hauptmann von Köpenick« (1997), »Der Zimmerspringbrunnen« (2001), »Neger, Neger, Schornsteinfeger« (2006) und »Die Frau vom Checkpoint Charlie« (2006). Seit 2007 spielt Götz Schubert den Dienstgruppenleiter Helmut Enders in der ZDF-Polizeiserie »KDD – Kriminaldauerdienst«. »KDD – Kriminaldauerdienst« wurde 2008 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Auch in TV-Filmen wie »Der Turm« und »Unsere Mütter, unsere
Väter« ist Götz Schubert zu sehen.

Götz Schubert ist Sprecher in den DAV-Hörbüchern »Gewöhnliche Leute« von Werner Bräunig, »Der Lavagänger« von Reinhard Stöckel sowie »Der Eismann«
von Silja Ukena.

 

7 h 11 min

6 CDs

  • Genre:

    Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    23.10.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-607-6

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.