Verbrechen und Strafe

Ungekürzte Fassung mit Sylvester Groth

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Bei jedem Satz, in jeder Betonung ist spürbar, wie präzise die Psyche der handelnden Personen ausgelotet wurden. Auch das ausführliche Booklet sei erwähnt, mit einem Essay des Literaturwissenschaftlers Thomas Grob zu Hintergründen der Entstehung des Romans. Ein Gesamtkunstwerk, dem man viele Hörer wünscht.«
Gewinner der Kategorie »Hörbuch« der Bestenliste 2/17 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«, Jury, 16.05.2017
»Unter der Regie von Walter Adler hören wir hier die komplette Lesung: Groth lässt sich Zeit, schmeckt den Sätzen nach und schuf so eine wegweisende Großroman-Interpretation, die uns zeigt, dass diese aus Sicht des Mörders Raskolnikow geschriebene Kriminalgeschichte hochaktuell ist.«
Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste April 2017, aus der Jurybegründung
»Sylvester Groth liest [...] von der ersten Zeile an so, dass man sich körperlich ins Geschehen hineingezogen, im Wortsinn mit- und hin- und hergerissen fühlt. [...] Das ist eine ganz eigene Manier, weit ab von den Üblichkeiten und vertrauten Tricks des Hörbuchgewerbes.«
Süddeutsche Zeitung, Jens Bisky, 21.03.2017
»...Sylvester Groth kann jedes Timbre in seine Stimme legen... . Bei..."Verbrechen und Strafe"...kommt ihm diese phänomenale sprachliche Wandlungsfähigkeit zugute-und damit dem Hörer dieser gewaltigen Schöpfung der Weltliteratur...«
Kölner Stadt-Anzeiger, Marianne Kolarik, 03.03.2017
»Groths ausgefeilte Lesung fasziniert auch über diese lange Strecke, seine warme und variantenreiche Stimme bringt das Psychogramm Raskolnikows zum Leuchten und versetzt den Hörer augenblicklich in das St. Petersburg unter den Zaren. Und so bleibt es selbst für den Hörer, der das Ende des Romans bereits kennt, bis zum Schluss spannend.«
literaturkurier (und faz.net), Jörn Pinnow, 11.05.2017
»Die Lesung ist dank dieses harmonischen Dreiklangs aus Übersetzung, Regie und Sprache für mich eine unbedingte Empfehlung, dazu kommt noch die vorbildliche Ausstattung in einem schön gemachten Schuber, mit einem Essay von Dr. Thomas Grob... und einem insgesamt sehr ausführlichen Booklet mit vielen Hintergrundinformationen.«
hr2 Kultur, Dorothee Meyer-Kahrweg, 29.04.2017
»Seine [Sylvester Groths] samtweiche und trotzdem tiefgründige Stimme mit Wiedererkennungswert transportiert dieses eindrückliche Psychogramm eines Mörders. Ein detailliertes Gesellschaftsbild des St. Petersburg im 19. Jahrhundert erschließt sich dem Hörer.«
kulturportal-russland.de, 11.04.2017
Inhalt

Gewinner der Kategorie »Hörbuch« der Bestenliste 2/17 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«

Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste April 2017


»Verbrechen und Strafe«: Die gefeierte Neuübersetzung des großen Klassikers von Fjodor M. Dostojewskij erscheint im hochwertigen Schmuckschuber als ungekürzte Lesung mit Star-Sprecher Sylvester Groth bei Der Audio Verlag.

Der Klassiker aus dem Jahr 1866 ist eines der bekanntesten Werke Fjodor M. Dostojewskijs und gleichzeitig einer der wichtigsten Beiträge zur Weltliteratur. Erzählt wird die Leidensgeschichte des verarmten Studenten Rodion Raskolnikow. Zwei verübte Mordtaten stürzen ihn in eine verzweifelte Suche nach Gerechtigkeit und Moral, bis die auf sich geladene Schuld ihn zu zerbrechen droht. Fjodor M. Dostojewskijs »Verbrechen und Strafe« erscheint als Hörbuch im aufwendigen neuen Design in ungekürzter Fassung bei DAV.

Der große Klassiker des russischen Realisten als grandioses Hörerlebnis – ungekürzt!

Russland, 1860: Der Jurastudent Rodion Raskolnikow glaubt die Welt in »große« Menschen und »Lebensunwerte« unterteilen zu können. Er lässt sich zu einem kaltblütigen Doppelmord hinreißen, besessen von der Idee, die Welt zu säubern. Als es nicht gelingt, ihn des Mordes zu überführen, scheint das Verbrechen perfekt. Doch Rodion Raskolnikow wird von einer menschlichen Regung eingeholt, mit der er nicht gerechnet hat: seinem Gewissen. Seine Schuldgefühle nagen so sehr an ihm, dass er in ein Delirium fällt und am Ende nur noch einen Wunsch hat: für das begangene Verbrechen zu büßen. Doch Dostojewskij stellt ans Ende dieses bitteren Läuterungsprozesses die befreiende Kraft der Liebe.

Ein Hörbuch in edler Verpackung mit 16-seitigem, bebildertem Booklet!

Der Schauspielert Sylvester Groth ist bekannt aus Filmen wie »Inglourious Basterds« oder als Stasi-Agent in »Romeo«, aber auch als Sprecher für Hörbücher ist er sehr gefragt. Seine samtweiche und trotzdem tiefgründige Stimme mit Wiedererkennungswert transportiert dieses eindrückliche Psychogramm eines Mörders. Ein detailliertes Gesellschaftsbild des St. Petersburg im 19. Jahrhundert erschließt sich dem Hörer.
»Schuld und Sühne«, als gefeierte Neuübersetzung von Swetlana Geier, erscheint als Hörbuch »Verbrechen und Strafe« von Fjodor M. Dostojewskij bei Der Audio Verlag. Die 6-teilige Geschichte erscheint in ungekürzter Fassung auf 3 mp3-CDs, gelesen von Sylvester Groth. Jeweils 2 der 6 Teile befinden sich auf 1 mp3-CD. Die Laufzeit pro mp3-CD beträgt 7 – 9 Stunden.

Sprecher

Sylvester Groth

Sylvester Groth, geboren 1958, ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Groth studierte Schauspiel und Gesang an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Neben einer Theaterkarriere spielte Groth in vielen Fernseh- und Kinofilmen, u.a. »Hilde« und »Inglorious Basterds«. Für seine Rolle als Stasiagent in »Romeo« wurde er 2001 mit einem Darsteller-Sonderpreis beim Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 2002 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Er erhielt den Deutschen Kritikerpreis 2007 für die Darstellung des Joseph Goebbels in »Mein Führer«.

Foto: Hans-Ludwig Böhme

24 h 36  min

3 CDs

  • Genre:

    Literatur/Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    10.02.2017

  • ISBN:

    978-3-7424-0050-5

  • UVP:

    EUR 49,99
    |
    SFR 65,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.