Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Regisseur Koppelmann geht mit dokumentarischer Stringenz vor, die drastischen Effekte und die Ironie des Romans fährt er zurück - und lässt damit stärker offen, ob es sich bei Unterwerfung um eine Utopie oder Dystopie handelt.«
sueddeutsche.de, Stefan Fischer, 05.10.2015
»„Unterwerfung" verbindet reale Figuren..., verquickt Wirklichkeits- und Möglichkeitssinn. Erstaunlicherweise wird daraus - jedenfalls in Koppelmanns kluger akustischer Inszenierung - weniger Alptraum als Denkmodell.«
epd Medien, Eva-Maria Lenz, 16.10.2015
»Der zweite Teil des Hörspiels gehört vor allem Christian Redl: Grandios und verführerisch spielt er den neuen Universitätspräsidenten Robert Rediger...«
NDR Kultur, Lena Bodewein, 01.12.2015
»Ein halb ironisches, halb ernstes Spiel mit den Möglichkeiten der Welt ... Dafür ist Literatur erfunden worden.« Volker Weidermann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
»Musik und Geräusche Rainer Römers bilden einen satten Soundteppich. Sie untermalen und gestalten eine auf Spannung ausgerichtete Stimmung.«
PH 88,4 Hörspieltruhe, Simone Baum, 11.11.2015
»Die Produktion...begeistert durch seine Lebhaftigkeit und ist ein akustischer Ohrenschmaus. Dank der bunten Zwischentöne und eines brillierenden Ensembles hochkarätiger Sprecher werden die gute zweieinhalb Stunden zu einem nachdenklich stimmenden Erlebnis...«
literaturmarkt.info, Christoph Mahnel, 09.11.2015
»Neben der wunderbaren Bearbeitung, der eindrucksvollen Musik von Rainer Römer und der hochkarätigen Besetzung mit Samuel Weiss als François, Johann von Bülow, Christian Redl,Imogen Kogge, Johannes Silberschneider und vielen anderen ist hier eine wirklich beeindruckende Inszenierung geglückt.«
hoerspatz.de, Stephanie Pelzer-Bartosch, 08.11.2015
Inhalt

Der erfolgreiche, kontrovers diskutierte Roman »Unterwerfung« von Michel Houellebecq als Hörspiel bei Der Audio Verlag

Ungläubig und zugleich amüsiert lauscht der Literaturprofessor François den Nachrichten: Bei der Präsidentschaftswahl 2022 stehen sich in der Stichwahl Marine Le Pen vom Front National und Mohammed Ben Abbes, der Kandidat der muslimischen Partei, gegenüber. Aus Furcht vor gewaltsamen Auseinandersetzungen verlässt François Paris, um irgendwo im Südwesten Frankreichs für einige Zeit unterzutauchen. Eine lähmende Schwere liegt auf dem Land. Auf seiner Fahrt über leergefegte Autobahnen und durch ausgestorben wirkende Dörfer sieht er mehrere Leichen, Tote, über die niemand berichten wird. Als François nach dem Wahlsieg der muslimischen Partei nach Paris zurückkehrt, ist der Wandel, der sich in ganz Frankreich vollzogen hat, bereits spürbar. Die Frauen kleiden sich züchtiger und arbeiten kaum noch. Und auch François hat seinen Job an der Universität verloren, die nun großzügig von Saudi Arabien finanziert wird. Bald muss er sich entscheiden, welchen Platz er in der neuen Gesellschaft einnehmen will.

Der Bestseller von Michel Houellebecq über Opportunismus und das Scheitern des westlichen säkularen Selbstverständnisses wurde vom SWR brillant als Hörspiel inszeniert.

Frankreich wandelt sich zum Gottesstaat – Fiktion oder Vision?

Bei seinem Erscheinen löste »Unterwerfung« von Michel Houellebecq Kontroversen aus, die über Frankreich hinaus Wellen schlugen.Houellebecq verspotte »gleichsam träumend die völkische Gesinnung […], die gegenwärtig fast überall in Europa zur Rettung des Abendlandes vor dem Islam aufruft« schreibt die Süddeutsche Zeitung. Und zugleich handelt der Roman, wie es Volker Weidermann ausdrückt, »von der Liebe zur Literatur«. Wochenlang stand der Roman auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die ungekürzte Lesung des Romans mit Christian Berkel ist ebenfalls bei Der Audio Verlag erschienen. Das Hörspiel in der SWR-Produktion ist auch Dank der Musik von Rainer Römer und der hochkarätigen Besetzung ein Hörerlebnis der besonderen Art. Neben Samuel Weiß als François, erwecken auch Johann von Bülow und Imogen Kogge sowie viele weitere Sprecherinnen und Sprecher Houellebecqs Zukunftsfiktion auf zwei CDs zum Leben.

Die SWR-Produktion »Unterwerfung« von Michel Houellebecq – ein Hörspiel mit Starbesetzung

Michel Houellebecq gilt als einer der bekanntesten und wichtigsten Autoren der Gegenwart. Seine Romane »Ausweitung der Kampfzone« und »Elementarteilchen« wurden verfilmt und trugen entscheidend zu seiner internationalen Bekanntheit bei. Houellebecq wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Prix Goncourt. Die bei Der Audio Verlag erschienene ungekürzte Lesung von Houellebecqs Roman »Unterwerfung« stand auf der Longlist der Bestenliste 3.2015 des Preises der deutschen Schallplattenkritik und auf Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste im Juli.

Samuel Weiss inszenierte neben Engagements als Schauspieler am Wiener Burgtheater, Landestheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg unter anderem Stücke von Brecht und Shakespeare. Zu den zahlreichen Hörbüchern und Hörspielen, bei denen er seine Stimme lieh, gehören Romane und Erzählungen von Hesse, Flaubert, Dumas und Max Frisch, aber auch von modernen Autoren wie Tad Williams und Sibylle Lewitscharoff. Samuel Weiss wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik für »Jorinde und Joringel« von den Brüdern Grimm ausgezeichnet.

Johann von Bülow ist ein bekannter Film- und Theaterschauspieler, der unter anderem in den prämierten Filmen »3° kälter«, »Das Fremde in mir« und »In aller Stille« mitspielte. Für DAV hat er das Hörbuch »Butcher’s Crossing« von John Williams eingelesen und wirkte bei den Hörspielen »Elser« und »Nullzeit« mit. Außerdem spricht Johann von Bülow den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes in der neuen DAV-Hörspielreihe »Sherlock & Dr. Watson. Neues aus der Bakerstreet«.

Imogen Kogge erlangte als Kommissarin Johanna Herz im »Polizeiruf 110« und durch ihre Rolle in Andreas Dresens »Nachtgestalten« größere Bekanntheit. Sie ist festes Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus und wurde unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Autor

Michel Houellebecq

Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller »Elementarteilchen« (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen letzten Roman »Karte und Gebiet« (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Sprecher

Johann von Bülow

Johann von Bülow wurde 1972 in München geboren. Auf sein Filmdebüt 1995 an der Seite von Franka Potente in »Nach fünf im Urwald« folgten zahlreiche Filmrollen, darunter in »Elser« und »Kokowääh«. Von Bülow ist zudem regelmäßig im Fernsehen zu sehen, u.a. in den Serien »Tatort« und »Mord mit Aussicht«.

 

 

2 h 52  min

2 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    23.10.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-596-3

  • UVP:

    EUR 16,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.