Sultan und Kotzbrocken

Sultan und Kotzbrocken

Hörspiel mit Katharina Thalbach

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Geschichte lädt dazu ein, immer Neues über Sultan und Kotzbrocken zu erfinden und gemeinsam weiterzuerzählen.« Frankfurter Rundschau
Inhalt

Der Sultan tut rein gar nichts. Tagein, tagaus sitzt er auf seinem Kissenberg. Dabei ist er so sehr gelangweilt, wie sein neuer Diener tollpatschig ist: Immer wieder lässt der ihn von der Seilwinde auf seinen Sultanspopo fallen, statt ihn sanft auf dem Kissenberg abzusetzen. „Du Kotzbrocken!“ schimpft da der Sultan und freut sich doch heimlich, dass endlich mal irgendwas passiert. Der SWR inszenierte ein umwerfend komisches Hörspiel mit einer grandiosen Besetzung: Katharina Thalbach als Erzählerin, Otto Sander als Kotzbrocken und Jens Wawrczeck als Sultan.

Hörspiele von Claudia Schreiber bei Der Audio Verlag:

Autor

Claudia Schreiber

Claudia Schreiber war Hörfunkredakteurin beim SWF3 und Fernsehjournalistin beim ZDF-Kinderprogramm. Heute ist sie Buch- und Drehbuchautorin. In zahlreiche Sprachen übersetzt und preisgekrönt, kam »Emmas Glück« (2003) mit großem Erfolg in die Kinos. Ihre humorvolle Schreibweise bewies sie mit dem Kinderbuch »Sultan und der Kotzbrocken« (2004), das als Hörspiel mit Katharina Thalbach im DAV erschienen ist.

Sprecher

Katharina Thalbach

Katharina Thalbach wurde als Tochter von Regisseur Benno Besson in Ost-Berlin geboren. 1968 debütierte sie am Berliner Ensemble als Hure Betty in »Die Dreigroschenoper« (Brecht / Weill) und übernahm kurze Zeit später die Hauptrolle der Polly. Daraufhin als Entdeckung gefeiert, wechselte sie 1972 an die Berliner Volksbühne, wo sie bis 1974 mehrere Bühnenerfolge feiert und 1973 mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung für ihre Rolle der Desdemona in »Othello« ausgezeichnet wurde. 1976 siedelte sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Brasch nach West-Berlin über. Dort wird sie 1980 von der Fachzeitschrift »Theaterheute« für ihre Hauptrolle in »Das Käthchen von Heilbronn« (Heinrich von Kleist) zur Darstellerin des Jahres gekürt. Katharina Thalbach arbeitete als Schauspielerin und Regisseurin an weiteren deutschsprachigen Bühnen außerhalb Berlins, darunter u. a. das Schauspielhaus Zürich, Theater Basel, Schauspielhaus Bochum, Hans-Otto-Theater Potsdam, Thalia Theater Hamburg und Opernhaus Köln.
Einem breiten Publikum ist sie auch durch ihre Film- und Fernseharbeiten bekannt. Darunter befinden sich u. a. der Oscar-gekrönte Film »Die Blechtrommel« (Regie: Volker Schlöndorff), »Sonnenallee« (Regie: Leander Haußmann) und »Die Manns« (Henrich Breloer). 1987 erhielt sie den Deutschen Filmpreis in...

Katharina Thalbach wurde als Tochter von Regisseur Benno Besson in Ost-Berlin geboren. 1968 debütierte sie am Berliner Ensemble als Hure Betty in »Die Dreigroschenoper« (Brecht / Weill) und übernahm kurze Zeit später die Hauptrolle der Polly. Daraufhin als Entdeckung gefeiert, wechselte sie 1972 an die Berliner Volksbühne, wo sie bis 1974 mehrere Bühnenerfolge feiert und 1973 mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung für ihre Rolle der Desdemona in »Othello« ausgezeichnet wurde. 1976 siedelte sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Brasch nach West-Berlin über. Dort wird sie 1980 von der Fachzeitschrift »Theaterheute« für ihre Hauptrolle in »Das Käthchen von Heilbronn« (Heinrich von Kleist) zur Darstellerin des Jahres gekürt. Katharina Thalbach arbeitete als Schauspielerin und Regisseurin an weiteren deutschsprachigen Bühnen außerhalb Berlins, darunter u. a. das Schauspielhaus Zürich, Theater Basel, Schauspielhaus Bochum, Hans-Otto-Theater Potsdam, Thalia Theater Hamburg und Opernhaus Köln.
Einem breiten Publikum ist sie auch durch ihre Film- und Fernseharbeiten bekannt. Darunter befinden sich u. a. der Oscar-gekrönte Film »Die Blechtrommel« (Regie: Volker Schlöndorff), »Sonnenallee« (Regie: Leander Haußmann) und »Die Manns« (Henrich Breloer). 1987 erhielt sie den Deutschen Filmpreis in Gold für ihre Rolle in »Paradies« (Regie: Doris Dörrie), 1990 den Konrad-Wolf-Preis der Akademie der Künste Berlin und 1997 den Adolf-Grimme-Preis für »Gefährliche Freundin« (Regie: Hermine Huntgeburth).

Weiterlesen

 53 min

1 CD

  • Genre:

    Kinder

  • Format:

    Hörspiel

  • Alter:

    ab 5 Jahren

  • Veröffentlichung:

    01.08.2005

  • ISBN:

    978-3-89813-471-2

  • UVP:

    EUR 9,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.