Romeo und Julia auf dem Dorfe

Gekürzte Fassung mit Günter Strack

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Erzählung ›Romeo und Julia auf dem Dorfe‹ ist die berühmteste aus Kellers Novellen-Zyklus.« Frankfurter Rundschau
Inhalt

»Romeo und Julia auf dem Dorfe« von Gottfried Keller als Hörbuch-Lesung bei Der Audio Verlag

Sie haben keine italienischen Namen und statt im sonnigen Verona leben sie in einem Schweizer Dorf – und doch birgt Kellers traurige Geschichte der Bauernkinder Vrenchen und Sali denselben Schmerz und dieselbe Ausweglosigkeit wie Shakespeares weltberühmte Liebestragödie. Mit »Romeo und Julia auf dem Dorfe« gelang Gottfried Keller eine Adaption des dramatischen Stoffs, die ihresgleichen sucht. Inspiriert wurde er dabei durch einen Zeitungsartikel über ein junges Paar aus armen Verhältnissen, das sich das Leben nahm, weil die Familien der beiden sich gegen ihre Beziehung stellten. Die Novelle gilt als die berühmteste Erzählung aus Kellers Novellenzyklus »Die Leute von Seldwyla«. Das Hörbuch ist bei DAV in Kooperation mit dem NDR als gekürzte Lesung auf 1 mp3-CD erschienen.

Das Hörbuch »Romeo und Julia auf dem Dorfe«: Wenn Freunde zu Feinden werden

Drei lange Äcker an einem Hang am Fluss: Zwei befreundete Bauern pflügen bedächtig die beiden äußeren Flächen. Das mittlere Feld liegt schon lange brach, der Besitzer ist verstorben. Von weitem nähert sich ein kleiner Wagen, auf ihm die Kinder der Bauern, Vrenchen und Sali, die einen Imbiss bringen. – Aus der Vogelperspektive entwirft Gottfried Keller zu Beginn seiner Novelle eine Ausgangssituation, die friedvoll, fast idyllisch scheint. Doch beinhaltet sie schon den Konflikt, der die Familien beider Bauern sehr bald ins Verderben stürzen wird: Kaum steht nämlich der mittlere Acker zum Verkauf, ist es vorbei mit der Freundschaft der Nachbarn und es beginnt ein erbitterter Streit um das Land. Schnell bestimmt ihre neue Feindschaft ihr gesamtes Leben. Sie verarmen zunehmend, der Hass auf den anderen wächst stetig. Als ihre beiden Kinder, Vrenchen und Sali, ihre Liebe zueinander entdecken, scheint ein Zusammenkommen ausweglos. Zu tief ist die Kluft zwischen ihren Familien. Gemeinsam entflieht das junge Paar für einen Tag der Realität und vergnügt sich auf einem Fest im Nachbardorf. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer.

Kellers Novelle als NDR-Lesung mit Günter Strack bei DAV

Günter Strack, Schauspieler und Synchronsprecher, war bis zu seinem Tod in über 400 Rollen auf deutschen Theaterbühnen sowie in Film und Fernsehen zu sehen und las diverse Hörbücher ein. Zudem glänzte er in internationalen Produktionen wie beispielsweise als Professor Karl Manfred in Alfred Hitchcocks Film »Der zerrissene Vorhang«. In seiner Interpretation von »Romeo und Julia auf dem Dorfe«, die 1970 vom NDR produziert wurde, nähert sich Günter Strack dem Text einfühlsam und mit feinem Gespür für die vielfältigen Schattierungen, die Kellers Werk so lesenswert und nun auch hörenswert machen.

Sprecher

Günter Strack

Günter Strack, geboren 1929, war ein deutscher Schauspieler. Seine bekanntesten Rollen hatte Strack in TV-Serien wie »Ein Fall für zwei« und »Diese Drombuschs«. Doch auch auf den internationalen Bühnen glänzte er, so etwa in Alfred Hitchcocks »Der zerrissene Vorhang«. Zudem war er ein beliebter Synchronsprecher – u. a. lieh er Orson Welles seine Stimme. Er starb 1999.

Foto: © picture alliance/dpa

1 h 33  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    22.09.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-621-2

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.