Passion. Der Leidensweg

Ungekürzte Fassung mit Wolfram Koch

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die kühne Kombination von Heiliger Schrift und Jazz ist reizvoll und irritierend zugleich. Und auf diese Weise entspricht die Musik der Geschichte durchaus... Ein starker Gesamteindruck, ein Zusammenspiel, das dazu einlädt, dem wohlbekannten Text noch einmal genau zuzuhören.«
WDR 3 Mosaik, Monika Buschey, 13.04.2017
»Mal eher jazzig und improvisiert, dann wie bei einer Stummfilm-Vertonung die Emotionen verstärkend und ganz dicht am Text. Vortrag und Musik werden zu einer überzeugenden Einheit.«
literaturkurier (und faz.net), Jörn Pinnow, 23.03.2017
»Wolfram Koch... liest eindringlich, schafft es, den Ur-Texten der Christenheit eine Kraft zu verleihen, als sei die Geschichte gerade erst erzählt worden und eilends zu verbreiten... eine Vertonung der Passion, die mit Kirchenmusik nichts zu tun hat und über die Ostertage hinaus ihren Reiz behält.«
Ruhr Nachrichten, Volker Stephan, 13.04.2017
»Je länger man den Jazzkompositionen mit offenem Ohr lauscht und auch auf die Texte achtet, je besser verschmelzen Musik und Wort und unterstreichen trefflich die Lesung mit Wolfram Koch.«
radio hbw, Constanze Holtorf, 22.08.2017
»Selbst wer in Sachen Bibel nicht allzu bewandert ist, kann sich der Faszination dieser Produktion wohl kaum entziehen... bravourös von Wolfram Koch... gelesen.«
F.F. dabei, Bianca Hein, 29.04.2017
Inhalt

Das Abendmahl, der Verrat durch Judas, die Kreuzigung und die Auferstehung: Die Erzählung der Leidensgeschichte Christi ist das Herzstück des Neuen Testaments und vermeintlich jedem bekannt. In der Interpretation von Wolfram Koch jedoch entsteht etwas Einzigartiges: Der Schauspieler liest die Ur-Texte des Christentums, begleitet vom meisterhaften Saxophonisten Günther Fischer, als seien diese eben erst niedergeschrieben worden. Die musikalische Einbettung der Lesung, die zwischen Jazz und zeitgenössischer Komposition oszilliert, eröffnet einen vollkommen neuen Zugang zu den vier Evangelien. Aufrüttelnd, mitreißend und zutiefst ergreifend: So wurde die Leidensgeschichte Christi noch nie erzählt.

Sprecher

Wolfram Koch

Wolfram Koch wurde 1962 in Paris geboren. Schon als Dreizehnjähriger hatte er im Kino in Voytech Jasnys Romanverfilmung »Ansichten eines Clowns« sein Debüt. 1983 bis 1986 besuchte er die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Er spielte seitdem u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schauspiel Frankfurt, am Theatre National du Luxembourg und bei den Salzburger Festspielen. In Berlin hatte er Engagements am Schillertheater, an der Freien Volksbühne sowie am Deutschen Theater. So spielte er z. B. in »Die Cocktailparty« von Eliot und als »Othello« in den Kammerspielen des Deutschen Theaters, beides in der Regie von Jürgen Kruse. Ferner ist er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen.

Wolfram Koch ist Sprecher im DAV-Hörbuch »Whale Rider« von Witi Ihimaera, »Immortalis« von Raymond Khoury und »Erbarmen«  von Jussi Adler-Olsen.

1 h 00  min

1 CD

  • Genre:

    Unterhaltung

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    10.03.2017

  • ISBN:

    978-3-7424-0001-7

  • UVP:

    EUR 12,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.