Manon, Tänzerin

Gekürzte Fassung mit Juliane Köhler

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Juliane Köhler... trifft sehr genau den lakonischen, lyrischen Ton des Autors... interpretiert sie facettenreich als eine lebenshungrige junge Französin, macht aus ihr keine heilige Hure.«
Sächsische Zeitung, Rainer Kasselt, 30.06.2018
»In diesem so lange unbekannt gebliebenen Text schwingt die Jugendlichkeit von Saint-Exupéry noch nach, gleichzeitig ist sein kraftvoller Stil bereits erkennbar... Juliane Köhler... leiht der zarten Tänzerin "Manon" ihre Stimme.«
Bayern2 radiotexte, Kirsten Böttcher, 12.04.2018
Inhalt

Antoine de Saint-Exupérys erste Erzählung »Manon, Tänzerin« –  als Hörbuch in der DAV-Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Paris in den goldenen Zwanzigern: Die Tänzerin Manon sucht ihr Glück in der pulsierenden Metropole und stürzt sich ins Pariser Nachtleben. Wie das Schicksal es will, läuft sie einem gutsituierten, wohlanständigen Mann über den Weg. Die beiden verlieben sich, doch wie so viele hoffnungsvolle Mädchen wird die Stadt auch sie verschlingen. Die Schauspielerin Juliane Köhler erzählt die tragische Geschichte der kleinen Tänzerin Manon in einer Lesung des BR.

»Manon, Tänzerin«– ein Hörbuch über die Pariser Nachtschwärmer der Zwanzigerjahre

Angeblich hielt selbst Exupéry seine Erzählung um das halbseidene Mädchen für gewagt. Bei Gallimard blieb der kleine Text erst liegen und geriet dann in Vergessenheit. Doch als 2006 überraschend einige Schriften des Autors in Frankreich gefunden wurden, war es diese Erzählung, der die Leser ihre Herzen schenkten, und das zu Recht!

Juliane Köhler in einer Lesung des BR

Die Lesung des BR wartet mit schmissigen Dialogen auf und versetzt...

Antoine de Saint-Exupérys erste Erzählung »Manon, Tänzerin« –  als Hörbuch in der DAV-Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Paris in den goldenen Zwanzigern: Die Tänzerin Manon sucht ihr Glück in der pulsierenden Metropole und stürzt sich ins Pariser Nachtleben. Wie das Schicksal es will, läuft sie einem gutsituierten, wohlanständigen Mann über den Weg. Die beiden verlieben sich, doch wie so viele hoffnungsvolle Mädchen wird die Stadt auch sie verschlingen. Die Schauspielerin Juliane Köhler erzählt die tragische Geschichte der kleinen Tänzerin Manon in einer Lesung des BR.

»Manon, Tänzerin«– ein Hörbuch über die Pariser Nachtschwärmer der Zwanzigerjahre

Angeblich hielt selbst Exupéry seine Erzählung um das halbseidene Mädchen für gewagt. Bei Gallimard blieb der kleine Text erst liegen und geriet dann in Vergessenheit. Doch als 2006 überraschend einige Schriften des Autors in Frankreich gefunden wurden, war es diese Erzählung, der die Leser ihre Herzen schenkten, und das zu Recht!

Juliane Köhler in einer Lesung des BR

Die Lesung des BR wartet mit schmissigen Dialogen auf und versetzt den Leser zurück ins Paris der Zwanzigerjahre. Die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin Juliane Köhler liest aus dem Frühwerk Saint-Exupérys. Mit ihrer charismatischen Stimme erweckt sie die kecke Manon zum Leben. Das Hörbuch zur Erzählung »Manon, Tänzerin« ist bei Der Audio Verlag in einer Lesung des BR auf 1 mp3-CD erschienen.

Ähnliche Hörbücher bei DAV:

Guy de Maupassant: Bel Ami

Gustave Flaubert: Madame Bovary

Weiterlesen

 54 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    09.03.2018

  • ISBN:

    978-3-7424-0425-1

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.