In der Strafkolonie

Ungekürzte Fassung mit Bruno Ganz

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»In Kombination mit dem Vortrag des großartigen Bruno Ganz ist dieses Hörbuch gar nicht hoch genug zu bewerten.«
MDR Aktuell, Dennis Sekret, 07.08.2017
»Diese Erzählung ist eine Meisterleistung.« Kurt Tucholsky
»Der Zuhörer ist sofort verzaubert von der milden, warmen Stimme von Bruno Ganz; ganz geschmeidig verleiht sie Kafkas bizarren Text ... eine eigene Note.«
Josef Fromholzer
Inhalt

Die Erzählung »In der Strafkolonie« von Franz Kafka als DAV-Hörbuch in der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Auf einer Gefängnisinsel in den Tropen herrscht ein seltsames Rechtssystem: Eine Exekutionsmaschine ritzt den Verurteilten während einer zwölfstündigen Tortur das übertretene Gebot in die Haut, bis sie sterben. Doch als eines Tages einem hoch angesehenen Forschungsreisenden diese blutige Folter vorgeführt werden soll, entwickelt die Maschine ein verheerendes Eigenleben und ermordet ihren größten Befürworter: den Offizier höchstpersönlich. 1914 entstanden und oft als prophetische Vision der totalitären Barbarei im 20. Jahrhundert aufgefasst, thematisiert Franz Kafkas Erzählung Fanatismus, Schuld und menschliche Grausamkeit. Das Hörbuch – eine ungekürzte Lesung mit Bruno Ganz – ist in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur auf 1 mp3-CD bei Der Audio Verlag erschienen.

Akt der Selbstzerstörung

Der Offizier glaubt fest daran, dass die Exekutionsmaschine allen Verurteilten einen Tod im Moment erlösender Offenbarung bescheren würde. Als er vor den Augen des Forschungsreisenden den Angeklagten auf die Maschine schnallen lässt, bemerkt er allerdings, dass sein Zuschauer an der Berechtigung des Apparats zweifelt. Um ihn umzustimmen, opfert sich der Offizier schließlich selbst: In seiner glühenden Überzeugung legt er sich anstelle des Verurteilten unter die »Egge«. Plötzlich und völlig lautlos setzt sich die Maschine von selbst in Gang und beschleunigt immerzu; anstatt zu schreiben, stechen die Nadeln tiefer und tiefer in den von Blut triefenden Körper. Sogar dieser Akt der Selbstzerstörung lässt den rational denkenden Forschungsreisenden ziemlich unbeeindruckt. In nüchternem Ton wirft Franz Kafkas meisterhafte Erzählung Fragen der Schuld und des Schicksals auf.

»In der Strafkolonie«: Eine ungekürzte Lesung von Deutschlandradio Kultur mit Bruno Ganz

Bruno Ganz, geboren 1941 in Zürich, trat an allen großen deutschen Bühnen und bei den Salzburger Festspielen auf. Er war u. a. in den Kinofilmen »Der Himmel über Berlin«, »Der Untergang« und »Giulias Verschwinden« zu sehen. Bruno Ganz, vielfach preisgekrönt, ist unteranderem seit 1994 Träger des renommierten Iffland-Ringes. Für DAV sprach er bereits im Filmhörspiel »Das Ende ist mein Anfang«.

In der ungekürzten Lesung »In der Strafkolonie«, die Deutschlandradio Kultur 1974 produzierte, gelingt es Bruno Ganz, Kafkas typische Lakonie zu transportieren. Ein Hörbuch, das niemanden unbeeindruckt lässt.

Sprecher

Bruno Ganz

Bruno Ganz, geboren in Zürich, spielte an allen großen deutschen Bühnen und bei den Salzburger Fest spielen. Er war u. a. in den Kinofilmen »Der Himmel über Berlin«, »Der Untergang« und »Giulias Verschwinden« zu sehen. Bruno Ganz wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 1996 ist er Träger des renommierten Iffland-Ringes.

1 h 04  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.03.2016

  • ISBN:

    978-3-86231-719-6

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.