Gullivers Reisen

Gekürzte Fassung mit Hans-Helmut Dickow

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»... wunderbar, genau so muss sich diese uralte, längst vergangene Zeit anhören.«
rezi-online.de
»Aus der Hof- und Staatssatire ist eine Satire auf die Menschheit geworden, die umfassendste, die ein Autor seines Jahrhunderts ersonnen hat.« Die Zeit
Inhalt

Das DAV-Hörbuch »Gullivers Reisen« von Jonathan Swift in der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Mit Begriffen wie »Yahoo« schlägt sich Jonathan Swifts berühmter Roman bis heute in unserer Sprache nieder. Unter dem vollständigen Titel »Die Reisen in mehrere weit entfernte Länder der Erde von Lemuel Gulliver, erst als Arzt, dann als Kapitän mehrerer Schiffe« erschien 1726 ein vierteiliges Werk, das als spitzzüngige Satire zu Weltruhm gelangte. An Fantasieorten wie »Brobdingnag« und »Glubbdubdrib« lässt Jonathan Swift die groteskesten Geschichten um Lemuel Gulliver spielen, durch die er der vermeintlich zivilisierten Welt mit ihren gesellschaftlichen Regeln ein Spiegelbild vorhält, das bis heute nicht altert. Das Hörbuch »Gullivers Reisen« – eine Lesung mit Hans Helmut Dickow – ist in Kooperation mit dem SWR auf zwei mp3-CDs bei Der Audio Verlag erschienen.

Reise in die Länder der Fabelwesen

Als der englische Schiffsarzt Lemuel Gulliver seine Seereisen beginnt, kann er nicht ahnen, an welche fantastischen Orte ihn die Stürme tragen werden: Er reist ins Land der Liliputaner und ins Land der Riesen, auf eine fliegende Insel, zu Zauberern und Unsterblichen, nach Japan und ins Land der Houyhnhnms, der sprechenden Pferde. Jeder dieser Orte ist von Fabelwesen bevölkert, die nach ihren ganz eigenen Sitten und Gesetzen leben. Sie alle lassen Gulliver an der geistigen und moralischen Überlegenheit der Menschen zweifeln. Am Ende seiner Reise wendet er sich von den Menschen ab und beschließt, fortan mit seinen Pferden auf einer unbewohnten Insel zu leben.

»Was ist der Mensch?«, fragt der Roman in klarer und lebendiger Sprache. Seine Gesellschaftskritik kleidet Jonathan Swift in fantasievolle Allegorien und Fabeln. Eine Meistersatire mit wilder Ironie!

»Gullivers Reisen«: Eine SWR-Lesung mit Hans-Helmut Dickow

Hans-Helmut Dickow (1927-1989) war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher. Er wirkte in zahlreichen Fernsehproduktionen und Hörspielen mit, unter anderem in »Paul Temple und der Fall Jonathan«, dem berühmten Hörspiel von Francis Durbridge. In der Lesung »Gullivers Reisen«, die der SWR 1983 produzierte, spricht Hans Helmut Dickow den großen Roman über Lemuel Gulliver auf eindrückliche Weise. Über 12 Stunden rasender Zynismus und bissige Fabeln – ein Hörbuchgenuss für alle Fans der Satire!

Sprecher

Hans-Helmut Dickow

Hans-Helmut Dickow, 1927 geboren, war ein beliebter Hörbuchsprecher sowie Schauspieler. Seine Ausbildung absolvierte er unter anderem bei Erich Ponto an der Hochschule für Musik und Theater in Dresden. Nach zahlreichen Engagements in Zürich, Köln und Stuttgart war er vor allem im »Tatort« zu sehen. Er starb 1989 in Stuttgart.

11 h 17  min

2 CDs

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.03.2016

  • Übersetzer:

    Kurt Heinrich Hansen

  • ISBN:

    978-3-86231-734-9

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.