Grete Minde

Ungekürzte Fassung mit Kurt Böwe

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Der größte deutsche Romancier der Epoche zwischen Goethe und Thomas Mann.« Marcel Reich-Ranicki
Inhalt

Fontanes Novelle »Grete Minde« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Die Frauenfiguren von Theodor Fontane sind fester Bestandteil der deutschen Literaturgeschichte. Doch selten hat sich der Autor so eindeutig auf die Seite einer ungerecht behandelten jungen Frau gestellt wie in seiner Novelle »Grete Minde«. Den Text, der auf wahren Begebenheiten in der Stadt Tangermünde basiert, schrieb Theodor Fontane 1879 – also ganze 15 Jahre vor seinem Meisterwerk »Effi Briest«. Das Hörbuch »Grete Minde«, eine Produktion des MDR, ist bei DAV als ungekürzte Lesung mit Kurt Böwe auf 1 mp3-CD in der Reihe »Große Werke. Große Stimmen.« erschienen.

Flucht vor der Ungerechtigkeit

Die Kindheit von Grete Minde ist alles andere als rosig: Ihre Mutter, eine Spanierin, stirbt früh und ihr Vater folgt seiner Ehefrau kurz nach Gretes Konfirmation. Verwaist lebt Grete nun bei ihrem Halbbruder Gerdt und dessen Frau Trud, die dem jungen Mädchen keinerlei Liebe und Fürsorglichkeit entgegenbringen. Gretes Freund, der Nachbarsjunge Valtin Zernitz, ist der einzige Lichtblick in Gretes tristem Dasein. Als es erneut zu einer erbitterten Auseinandersetzung mit Schwägerin Trud kommt, fliehen die beiden Jugendlichen mitten in der Nacht aus ihrem Heimatort Tangermünde.

Grete Minde: Von der Puppenspielerin zur Brandstifterin

Grete Minde und Valtin schließen sich einer reisenden Gruppe von Puppenspielern an und erleben einige unbeschwerte Jahre, in denen Grete ein Kind von Valtin bekommt. Doch wenig später wird Valtin todkrank und bittet Grete, mit ihrem Kind in die Heimat zurückzukehren und ihre Verwandtschaft um Verzeihung zu bitten. Grete folgt seinem Wunsch, doch ihre Bitten stoßen bei Gerdt und Trude auf taube Ohren. Einsam und verzweifelt legt die junge Frau den wohl größten Brand in der Geschichte Tangermündes, dem nicht nur sie selbst zum Opfer fällt.

»Grete Minde« als ungekürzte Lesung mit Kurt Böwe in Kooperation mit MDR FIGARO

Kurt Böwe, vielen bekannt als »Polizeiruf 110«-Kommissar Groth, war Schauspieler an diversen deutschen Bühnen und wirkte in zahlreichen Filmen und Serien mit. Darüber hinaus war er Sprecher vieler Hörbücher. Seine ungekürzte Lesung der Novelle »Grete Minde« von Theodor Fontane, eine Produktion von MDR FIGARO, überzeugt durch Facettenreichtum und viel Gefühl für die Figuren des Menschenkenners Fontane. Ein weiteres Hörbuch mit Kurt Böwe im Programm von Der Audio Verlag ist »Rheinsberg« von Kurt Tucholsky.

Weitere Hörbücher von Theodor Fontane im Audio Verlag:

Sprecher

Kurt Böwe

Kurt Böwe, geboren 1929, hatte Engagements am Maxim Gorki Theater und der Volksbühne Berlin, ehe das Deutsche Theater zu seiner zweiten Heimat wurde. Daneben wirkte er in zahlreichen DEFA-Filmen mit und erlangte große Bekanntheit als »Polizeiruf 110«-Kommissar Groth.

Foto: Picture Alliance / dpa

4 h 09  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-558-1

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.