Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken

Feature mit Burghart Klaußner

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Eine große editorische Leistung... Hinzu kommt die schlüssige Montage der Originaltöne und der informativen Teile - letztere klar und angemessen nüchtern von Burghart Klaußner vorgetragen. So wird dem Hörer die spannende Person Fritz Bauer zugänglich gemacht und dessen gesellschaftlicher Auftrag und große Bedeutung - auch für unsere heutige Zeit - glasklar.«
Deutscher Hörbuchpreis 2018 als Bestes Sachhörbuch, Jurybegründung
»Eine gelungene Collage über diese außergewöhnliche Figur.«
Die ZEIT, Alexander Cammann, 01.03.2018
»So jemanden haben wir lange nicht mehr gehört und gesehen. Gut, dass man dem Weltgeist des Humanismus wenigstens hier zuhören kann. Er sprach durch Fritz Bauer, leicht schwäbelnd dabei.«
CICERO, Literaturen, Klaus Ungerer, 01.03.2017
»Die juristische Aufarbeitung der NS-Verbrechen ist ein Schwerpunkt der hier versammelten historischen Tondokumente, die auch deshalb so hörenswert sind, weil sie direkt in die Auseinandersetzungen jener Zeit führen... CD für CD, Stunde für Stunde entsteht so ein immer dichteres Bild dieses jüdischen Intellektuellen.«
Deutschlandradio Kultur, Georg Gruber, 08.05.2017
»Mehr als fünf Stunden kommt auf dem eben erschienenen CD-Projekt... der kämpferische Generalstaatsanwalt im Original zu Wort... Aufrüttelnd und wichtig.«
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Lars von der Gönna, 03.03.2017
»Das in drei Teile gegliederte Zeitzeugnis... lebt vor allem durch die erhalten gebliebenen Originalaufnahmen von Reden und Interviews.«
Kölner Stadt-Anzeiger, Marianne Kolarik, 03.03.2017
»Nach diesen vier CDs O-Ton-Material... ist es unmöglich, nicht beeindruckt zu sein von der Leistung und Leidenschaft eines Mannes, der ziemlich allein auf weiten Justizfluren kämpfte.«
B5 aktuell und Bayern 2 Diwan, Hörbuch der Woche, Kirsten Böttcher, 10.02.2017
»... ein Hörbuch [ ], das Gelegenheit gibt, die Person Fritz Bauer und sein lebenslanges Engagement kennen zu lernen. Seine Vorträge und Interviews bieten einen Einblick in sein Wirken als Jurist, als jüdischer Intellektueller.«
WDR 3, Gutenbergs Welt, Monika Buschey, 16.02.2017
»Neue Studien stellen eine makabre Verschiebung fest: In der Rückschau sind die Deutschen von einem Volk der Täter zu einem der Helfer, Helden und Opfer geworden. Wer dieser Wende im Gedenken begegnen möchte, dem sei dieses Hörbuch ans Herz gelegt...«
MDR Kultur, Tobias Barth, 06.03.2018
»Der Eindruck einer akustischen Zeitreise wird durch die Zwischentexte verstärkt. Burghart Klaußner greift einfühlsam Klang, Tempo und Betonung der 60er Jahre auf und so verschmelzen Originaltöne und hinzugefügte Passagen zu einem überzeugenden, weil in sich geschlossenen Hörbild.«
SR 2 Kultur, Erhard Schmied, 29.11.2017
»In den letzten Jahren ist dem Juristen Fritz Bauer endlich die Aufmerksamkeit zuteil geworden, die ihm schon lange zustand... Das verdienstvolle Hörbuch zeigt jetzt die ganze Bandbreite des Wirkens von Bauer.«
DAMALS - Das Magazin für Geschichte, Heike Talkenberger, 26.06.2018
»Der Hörer lernt so eindrücklich die Person Fritz Bauer kennen — als engagierten Juristen bei der Aufarbeitung der NS-Verbrechen, als Reformer für ein humaneres Strafrecht und als Privatmann... beeindruckende Collage...«
G/Geschichte, Sebastian Kirschner, 20.04.2018
»[...] In diesem von seinem einzig wahren Schauspieler Burghart Klaussner eingeleiteten Hörbuch kann man Bauer und seinen Ansichten lauschen, die [...] dem optisch auffälligen Mann eine Stimme geben und das Gefühl für einen Menschen der die Sache über die Eitelkeiten, die Wahrheit über den eigenen Fortschritt stellte.«
behmannsblog.de, Jan C. Behmann, 14.04.2017
»Wenn ein Sach(hör)buch dazu anleitet, sich über darin angerissene Themen nach dessen Verzehr weiter zu informieren, dann haben die Produzenten alles richtig gemacht - so wie im vorliegenden Fall, wenn der Hörer im Nachgang den Verlauf der Auschwitzprozesse garantiert noch tiefergehend recherchieren wird.«
literaturmarkt.info, Christoph Mahnel, 27.03.2017
Inhalt

Gewinner des Deutschen Hörbuchpreis 2018 als »Bestes Sachhörbuch«


Tondokumente von Staatsanwalt Fritz Bauer, herausgegeben von David Johst und dem Fritz Bauer Institut, unterstützt von der Friedrich Ebert Stiftung und der Gerda Henkel Stiftung – erscheinen bei DAV

Fritz Bauers Leben, Denken und Wirken fanden einen überwältigenden Einzug in die Kulturproduktion, in die Literatur, in Fernseh- und Kinofilme. Er ist zum großen Vorbild für die juristische Aufarbeitung der deutschen Naziverbrechen geworden. Der hessische Generalstaatsanwalt setzte sich darüber hinaus sein Leben lang für eine bessere Resozialisierung von Straffälligen und eine mehr therapeutisch ausgerichtete anstatt verwahrende oder bestrafende Haft ein. Hinter seinen Bemühungen zur Humanisierung des Strafrechts stand die Überzeugung, dass Straftäter von der Gesellschaft dazu gemacht wurden. »Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken«, herausgegeben von David Johst und dem Fritz Bauer Institut, erscheint mit originalen Tondokumenten und Kommentaren – gelesen von Burghart Klaußner- bei Der Audio Verlag.

 »Ein Unrechtsstaat wie das Dritte Reich ist überhaupt nicht hochverratsfähig.«

Die Vorträge und Interviews, die für »Fritz Bauer....

Gewinner des Deutschen Hörbuchpreis 2018 als »Bestes Sachhörbuch«


Tondokumente von Staatsanwalt Fritz Bauer, herausgegeben von David Johst und dem Fritz Bauer Institut, unterstützt von der Friedrich Ebert Stiftung und der Gerda Henkel Stiftung – erscheinen bei DAV

Fritz Bauers Leben, Denken und Wirken fanden einen überwältigenden Einzug in die Kulturproduktion, in die Literatur, in Fernseh- und Kinofilme. Er ist zum großen Vorbild für die juristische Aufarbeitung der deutschen Naziverbrechen geworden. Der hessische Generalstaatsanwalt setzte sich darüber hinaus sein Leben lang für eine bessere Resozialisierung von Straffälligen und eine mehr therapeutisch ausgerichtete anstatt verwahrende oder bestrafende Haft ein. Hinter seinen Bemühungen zur Humanisierung des Strafrechts stand die Überzeugung, dass Straftäter von der Gesellschaft dazu gemacht wurden. »Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken«, herausgegeben von David Johst und dem Fritz Bauer Institut, erscheint mit originalen Tondokumenten und Kommentaren – gelesen von Burghart Klaußner- bei Der Audio Verlag.

 »Ein Unrechtsstaat wie das Dritte Reich ist überhaupt nicht hochverratsfähig.«

Die Vorträge und Interviews, die für »Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken« zusammengestellt wurden, bieten einen direkten Zugang zu dem berühmten Juristen. Das Hörbuch lässt Fritz Bauer selbst zu Wort kommen. Er spricht beispielsweise über den von ihm vorangetriebenen  Auschwitz-Prozess, das Recht und die Pflicht zum Widerstand und über den Prozess gegen Adolf Eichmann. Doch auch der private Fritz Bauer wird beleuchtet. So enthalten die Tondokumente zum Beispiel ein Interview, in dem Bauer über seine Familie und Leben im Exil spricht – Themen, die er eher selten zur Sprache gebracht hat.

Fritz Bauer – was trieb ihn an?

Burghart Klaußner spricht den Kommentar zu den Original-Tondokumenten, die unter anderem auch von Bauers Leidenschaft für die klassische deutsche Literatur zeugen, allen voran Friedrich Schiller. Der Jurist Fritz Bauer beweist durch wissenschaftlich-kühle Argumentation seinen analytischen Geist und überzeugt zugleich als flammender Redner. Burghart Klaußner verkörperte im Kinofilm »Der Staat gegen Fritz Bauer« den bekannten  Juristen. Der Schauspieler hat bereits zahlreiche Hörbücher für DAV eingelesen, darunter drei Paul Auster-Romane, »Stoner« von John Williams und »Die Kälte« von Thomas Bernhard. »Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken« wird herausgegeben von David Johst und dem Fritz Bauer Institut und erscheint mit umfangreichem Booklet auf 4 CDs bei Der Audio Verlag.

 

Weiterlesen
Sprecher

Burghart Klaußner

Burghart Klaußner wurde 1949 in Berlin geboren. Er erhielt seine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Nach zweijähriger Arbeit an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin folgten Engagements unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schiller-Theater in Berlin wie auch in Frankfurt am Main, Bochum und Zürich. Im Jahr 2009 war er erstmals als Autor und Regisseur tätig und inszenierte am Schauspielhaus Bochum sein erstes eigenes Stück »Marigold«.

Theater, Film und Auszeichnungen

Einem breiten Publikum wurde er durch Kinofilme wie »Good Bye, Lenin!«, »Die fetten Jahre sind vorbei« und durch »Das weiße Band« von Michael Haneke bekannt, wo er die Rolle des Pastors spielte. Im Film »Nachtzug nach Lissabon« (Originaltitel: »Night Train to Lisbon«) war er als Richter Prado zu sehen. Außerdem wirkte Burghart Klaußner in dem erfolgreichen Fernseh-Dreiteiler »Das Adlon. Eine Familiensaga« und dem Doku-Drama »George« mit, wo er an der Seite von Götz George auftritt.

In »Der Staat gegen Fritz Bauer«, ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis 2016, verkörpert Burghart Klaußner auf kongeniale Weise den Staatsanwalt Fritz Bauer und sein...

Burghart Klaußner wurde 1949 in Berlin geboren. Er erhielt seine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Nach zweijähriger Arbeit an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin folgten Engagements unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schiller-Theater in Berlin wie auch in Frankfurt am Main, Bochum und Zürich. Im Jahr 2009 war er erstmals als Autor und Regisseur tätig und inszenierte am Schauspielhaus Bochum sein erstes eigenes Stück »Marigold«.

Theater, Film und Auszeichnungen

Einem breiten Publikum wurde er durch Kinofilme wie »Good Bye, Lenin!«, »Die fetten Jahre sind vorbei« und durch »Das weiße Band« von Michael Haneke bekannt, wo er die Rolle des Pastors spielte. Im Film »Nachtzug nach Lissabon« (Originaltitel: »Night Train to Lisbon«) war er als Richter Prado zu sehen. Außerdem wirkte Burghart Klaußner in dem erfolgreichen Fernseh-Dreiteiler »Das Adlon. Eine Familiensaga« und dem Doku-Drama »George« mit, wo er an der Seite von Götz George auftritt.

In »Der Staat gegen Fritz Bauer«, ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis 2016, verkörpert Burghart Klaußner auf kongeniale Weise den Staatsanwalt Fritz Bauer und sein Ringen um eine Aufarbeitung der bundesdeutschen Vergangenheit. Das Hörbuch »Fritz Bauer. Sein Leben. Sein Denken. Sein Wirken« mit Klaußner wurde 2018 als »Bestes Sachhörbuch« mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Zuletzt war er in dem NS-Drama »Das schweigende Klassenzimmer« zu sehen.

Klaußner erhielt zahlreiche Preise, unter anderem 2005 den Deutschen Filmpreis seine Rolle in »Die fetten Jahre sind vorbei«, den Silbernen Leopar­den in Locarno als bester männlicher Darsteller in »Der Mann von der Botschaft«. Weiterhin wurde Burghart Klaußner mit den renommierten Preisen wie dem Preis der deutschen Filmkritik, dem Deutschen Filmpreis sowie dem Deutschen Hörbuchpreis als »Bester Interpret« ausgezeichnet.

Burghart Klaußner liest für Der Audio Verlag

Bei DAV sind zahlreiche Hörbücher als Lesung mit Burghart Klaußner erschienen, unter anderem »Die Kälte« von Thomas Bernhard, »Das letzte Land« von Svenja Leiber, »Stoner« von John Williams sowie drei Hörbücher von Paul Auster »Unsichtbar«, »Winterjournal« und »Sunset Park«.

Foto: © Wilhelm Reinke

Weiterlesen

5 h 06 min

4 CDs

  • Genre:

    Sachbücher

  • Format:

    Feature

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    10.02.2017

  • ISBN:

    978-3-86231-994-7

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.