Fliehkräfte

Gekürzte Fassung mit Burghart Klaußner

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Burghart Klaußner ist ein Meister seines Fachs... Gekonnt arbeitet er in seiner Lesung die feinen Ziselierungen der Selbstreflexion des Protagonisten und seine feine Beobachtung der gesellschaftlichen Veränderungen über die Jahre heraus.«ekz Bibliotheksservice
Inhalt

Hartmut Hainbach müsste glücklich sein: Als Professor für Philosophie ist er hoch geschätzt, seine Frau Maria liebt ihn nach 20 Jahren immer noch. Und doch fühlt sich sein Leben schal und einsam an. Maria sieht er nur noch an den Wochenenden, die gemeinsame Tochter ist auf Distanz gegangen und auch die akademische Welt hat ihren Reiz verloren. Als ihm überraschend ein neuer Job angeboten wird, muss er sich Fragen stellen, die er jahrelang verdrängt hat. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn bis nach Lissabon führt und zugleich in die Vergangenheit, ganz nah an die Abgründe seines Lebens und hin zu einer anderen, ehrlicheren Form der Liebe. Ein poetischer, tiefgehender Roman – einfühlsam gelesen von Burghart Klaußner. Auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012. »Für Niederlagen hat Stephan Thome, das zeigt sich nach dem beeindruckenden Erstling „Grenzgang“ hier aufs Neue, ein besonderes Faible. Das Scheitern, ob real oder nur gefühlt, ist sein literarischer Stoff.« FAZ »Der Jungstar unter den Suhrkampianern, der mit seinem geradezu altmeisterlichen Debüt „Grenzgang“ aufhorchen ließ, hat (…) wiederum ein auf wohltuende Weise sorgfältig durchkomponiertes Sittengemälde vom Scheitern und Neubeginn im sogenannten Justemilieu vorgelegt.« DIE WELT »Ein tristes, lähmendes Gedankengebäude ist es, das Stephan Thomes Hauptfigur gefangen hält – doch gerade diese Welt, die sich in seinem Kopf befindet, ist es, die diesen Hainbach so real scheinen lässt. Dieser zögerliche Mann wirkt nicht wie ein Romankonstrukt, er wirkt wie ein echter Mensch.« SPIEGEL ONLINE

Autor

Stephan Thome

Stephan Thome wurde 1972 in Biedenkopf/Hessen geboren. Er studierte in Marburg Philosophie, Religionswissenschaft und Sinologie in Berlin, Nanking, Taipeh und Tokio. Von 2005 bis 2011 arbeitete er in Taipeh als wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Forschungseinrichtungen und veröffentlichte zahlreiche Aufsätze zur modernen Philosophie Chinas. Sein Roman Grenzgang stand auf der Shortlist zur Deutschen Buchpreis 2009 und gewann den aspekte-Literaturpreis für das beste Debüt des Jahres. Seit 2011 arbeitet Thome als freier Schriftsteller.

Sprecher

Burghart Klaußner

Burghart Klaußner wurde 1949 in Berlin geboren. Er erhielt seine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Nach zweijähriger Arbeit an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin folgten Engagements unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schiller-Theater in Berlin wie auch in Frankfurt am Main, Bochum und Zürich. Im Jahr 2009 war er erstmals als Autor und Regisseur tätig und inszenierte am Schauspielhaus Bochum sein erstes eigenes Stück »Marigold«.

Theater, Film und Auszeichnungen

Einem breiten Publikum wurde er durch Kinofilme wie »Good Bye, Lenin!«, »Die fetten Jahre sind vorbei« und durch »Das weiße Band« von Michael Haneke bekannt, wo er die Rolle des Pastors spielte. Im Film »Nachtzug nach Lissabon« (Originaltitel: »Night Train to Lisbon«) war er als Richter Prado zu sehen. Außerdem spielte Burghart Klaußner bei dem erfolgreichen Fernseh-Dreiteiler »Das Adlon. Eine Familiensaga« und dem Doku-Drama »George« mit, wo er an der Seite von Götz George auftritt.

Klaußner erhielt zahlreiche Preise, unter anderem 2005 den Deutschen Filmpreis seine Rolle in »Die fetten Jahre sind vorbei«, den Silbernen Leopar­den in Locarno als bester männlicher Darsteller in »Der Mann von der Botschaft«. Weiterhin wurde Burghart Klaußner mit den renommierten Preisen wie dem Preis der deutschen Filmkritik, dem Deutschen Filmpreis sowie dem Deutschen Hörbuchpreis als »Bester Interpret« ausgezeichnet.

Burghart Klaußner liest für Der Audio Verlag

Bei DAV sind zahlreiche Hörbücher als Lesung mit Burghart Klaußner erschienen, unter anderem »Die Kälte« von Thomas Bernhard, »Das letzte Land« von Svenja Leiber, »Stoner« von John Williams sowie drei Hörbücher von Paul Auster »Unsichtbar«, »Winterjournal« und »Sunset Park«.

Foto: Wilhelm Reinke

13 h 25  min

10 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.11.2012

  • ISBN:

    978-3-86231-247-4

  • UVP:

    EUR 29,99
    |
    SFR 41,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.