Drang nach Leben. Erinnerungen einer Holocaust-Überlebenden

Gekürzte Fassung mit Dagmar Manzel

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Geschichte der Autorin macht sprachlos - und macht Mut... Dagmar Manzel liest sie mit viel Feingefühl.« HÖRZU, Annette Waldmann, 30.07.2015
»Van der Linden-Wolanski... nimmt kein Blatt vor den Mund. Dagmar Manzel liest die Erinnerungen behutsam, teilweise mit brüchiger Stimme, aber nie pathetisch.«
taz, Sylvia Prahl, 29.08.2015
»Sabina Wolanskis unglaubliche Lebensgeschichte ist eine Quelle der Inspiration für uns alle.« Kevin Rudd, Ehemaliger Premierminister Australiens
Inhalt

Nominiert: Auf der Longlist für die Bestenliste 3/2015 vom “Preis der deutschen Schallplattenkritik”

»Drang nach Leben. Erinnerungen« – die bemerkenswerte Lebensgeschichte einer Holocaust-Überlebenden

Das Hörbuch »Drang nach Leben. Erinnerungen« erzählt die erschütternde und beeindruckende Geschichte von Sabina van der Linden-Wolanski, die als Jugendliche den Holocaust in Ostpolen überlebte. In ihrer Autobiografie schildert Sabina van der Linden-Wolanski ihre Erlebnisse wortgewandt, eindringlich und stets reflektiert, ordnet sie in den historischen Kontext ein und ergänzt sie um alte Tagebucheinträge, die einen intensiven Einblick in die Gefühlswelt der jungen Sabina geben. Das Hörbuch, gelesen von Star-Sprecherin Dagmar Manzel, ist bei DAV in Kooperation mit dem RBB als Lesung auf 4 CDs erhältlich.

Jugend im Schatten des Nationalsozialismus

Sabina ist ein verwöhntes Kind, das Mutter und Bruder vergöttert. Schöne Kleider, ihre Jugendliebe Imek und ihre Freunde sind ihr das Wichtigste. Doch schon bald legt sich ein Schatten über ihr unbeschwertes Dasein. Sabina erlebt Gewalt und Verfolgung aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum Judentum und muss mit ansehen, wie Bekannte, Freunde und Verwandte ins Vernichtungslager Belzec deportiert werden....

Nominiert: Auf der Longlist für die Bestenliste 3/2015 vom “Preis der deutschen Schallplattenkritik”

»Drang nach Leben. Erinnerungen« – die bemerkenswerte Lebensgeschichte einer Holocaust-Überlebenden

Das Hörbuch »Drang nach Leben. Erinnerungen« erzählt die erschütternde und beeindruckende Geschichte von Sabina van der Linden-Wolanski, die als Jugendliche den Holocaust in Ostpolen überlebte. In ihrer Autobiografie schildert Sabina van der Linden-Wolanski ihre Erlebnisse wortgewandt, eindringlich und stets reflektiert, ordnet sie in den historischen Kontext ein und ergänzt sie um alte Tagebucheinträge, die einen intensiven Einblick in die Gefühlswelt der jungen Sabina geben. Das Hörbuch, gelesen von Star-Sprecherin Dagmar Manzel, ist bei DAV in Kooperation mit dem RBB als Lesung auf 4 CDs erhältlich.

Jugend im Schatten des Nationalsozialismus

Sabina ist ein verwöhntes Kind, das Mutter und Bruder vergöttert. Schöne Kleider, ihre Jugendliebe Imek und ihre Freunde sind ihr das Wichtigste. Doch schon bald legt sich ein Schatten über ihr unbeschwertes Dasein. Sabina erlebt Gewalt und Verfolgung aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum Judentum und muss mit ansehen, wie Bekannte, Freunde und Verwandte ins Vernichtungslager Belzec deportiert werden. Zu ihnen gehört auch Sabinas Mutter – ein schrecklicher Verlust für das junge Mädchen. Als Bruder und Vater zur Zwangsarbeit beordert werden, beginnt auch für Sabina ein Überlebenskampf in Kellerverstecken, Erdlöchern und inkognito bei christlichen Familien, den sie als Einzige ihrer Familie überleben wird.

Ein unstillbarer Drang nach Leben

Schon als Kind ist Sabina van der Linden-Wolanski lebensfroh und extrovertiert und wie durch ein Wunder kann sie sich ihren Drang nach Leben trotz der schrecklichen Erfahrungen und Verluste zur Zeit des Holocausts ein Leben lang bewahren. Bereits kurz nach dem Ende des Krieges wandert sie nach Australien aus, wo sie erfolgreiche Geschäftsfrau und Mutter zweier Kinder wird. Und so ist ihre Biografie »Drang nach Leben. Erinnerungen« nicht ausschließlich die Geschichte vom Überlebenskampf einer Jugendlichen zu Zeiten von Gewalt und Mord, sondern erzählt auch von ungeheurer Kraft, Mut zum Neuanfang und der Erinnerungsarbeit einer Überlebenden.

»Drang nach Leben. Erinnerungen« als Lesung bei Der Audio Verlag in Koproduktion mit dem RBB

Sabina van der Linden-Wolanskis Lebensgeschichte wurde von der »Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas« im Rahmen einer Zeitzeugenreihe als Buch veröffentlicht. Im Zuge der Buchpräsentation traf die Autorin auf die Schauspielerin Dagmar Manzel, die Auszüge aus der deutschen Übersetzung von »Drang nach Leben. Erinnerungen« vorlas. Mit Dagmar Manzel wird die berührende Geschichte von Sabina van der Linden-Wolanskis also nicht nur von einer herausragenden Sprecherin und Schauspielerin gelesen, sondern auch von einer Frau, die Sabina persönlich kennenlernen durfte, bevor sie 2011 in ihrer Wahlheimat Sydney verstarb. Für den DAV hat Dagmar Manzel u.a. bereits die Hörbücher »August« und »Nachruf auf Lebende« von Christa Wolf gelesen. Für ihre Lesung von August wurde sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis als »Beste Interpretin« geehrt. Das Hörbuch »Drang nach Leben. Erinnerungen« erscheint in Koproduktion mit dem RBB anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Holocaust-Mahnmals.

Weiterlesen
Sprecher

Dagmar Manzel

Dagmar Manzel wurde 1958 in Berlin geboren. Sie spielte in Film und Fernsehen zahlreiche Rollen, beispielsweise in „Klemperer“ (1999), „Die Nachrichten“ (2004) und „Die Unsichtbare“ (2010) und bekam diverse Auszeichnungen, u.a. den Deutschen Fernsehpreis 2006. Sie feierte Erfolge mit dem Musical »Kiss me, Kate« in Berlin. Im Theater war sie in Tennessee Williams „Endstation Sehnsucht“ zu sehen. Für DAV hat sie bereits die Hörbücher „Drang nach Leben“ von Sabina van der Linden-Wolanski sowie „August“ und „Nachruf auf Lebende“ von Christa Wolf eingelesen. In „Und was hat das mit mir zu tun? Ein Verbrechen im März 1945. Die Geschichte meiner Familie“ liest sie die Tagebucheinträge einer jüdischen Frau, deren Leben eng mit dem von Sachas Großmutter Maritta verwoben war.

4 h 02 min

4 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.05.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-517-8

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.