Die Sanfte

Ungekürzte Fassung mit Ulrich Hoffmann

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Nur leidenschaftlich kann dieser Gewaltige den Phänomenen des Lebens entgegentreten.« Stefan Zweig
Inhalt

Überlegungen eines Witwers: Fjodor M. Dostojewskis »Die Sanfte« als ungekürzte hr-Lesung mit Ulrich Hoffmann

 

Als eine junge, mittellose Frau gegen ihren Willen verheiratet werden soll, fasst sie den Entschluss, sich eine Arbeit zu suchen. Um das benötigte Geld für eine Zeitungsannonce aufbringen zu können, versetzt sie nach und nach Gegenstände aus ihrem Besitz bei einem Pfandleiher. Dieser beginnt sich für »die Sanfte« zu interessieren und bittet sie nach einiger Zeit um ihre Hand. Sie willigt ein, jedoch stellt sich schnell heraus, dass nicht Liebe der Grund für den Antrag war – die Ehe wird zu einem zerstörerischen Kampf. Erst als der Pfandleiher »die Sanfte« eines Tages tot auffindet, beginnt er zu verstehen, wie sehr die junge Frau an seiner Seite gelitten haben muss. Dostojewskis Erzählung »Die Sanfte«, eine hr-Produktion gelesen von Ulrich Hoffmann, erscheint als Hörbuch auf einer mp3-CD in der DAV-Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«.

 

Das Hörbuch »Die Sanfte«: Eine psychologische Erzählung von Fjodor M. Dostojewski

 

Fjodor M. Dostojewski (1821-1881) gilt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller und als ausgezeichneter Kenner der menschlichen Psyche. Neben seinen großen Romanen wie z. B. »Der Idiot« oder »Die Brüder Karamasow« verfasste er auch zahlreiche Erzählungen und nichtliterarische Texte. Seine Erzählung »Die Sanfte« gewährt in Form eines inneren Monologs einen intensiven Einblick in das Innenleben der Figur des Pfandleihers. So entsteht ein meisterhaftes Psychogramm, dessen Vielschichtigkeit die eindringliche Interpretation von Sprecher Ulrich Hoffmann jederzeit gerecht wird. Das Hörbuch ist eine hr-Produktion und erscheint bei Der Audio Verlag in der Klassiker-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.«. Dostojewskis Romane »Der Spieler«, »Schuld und Sühne« und »Der Doppelgänger« sind ebenfalls als Hörbücher bei DAV erschienen.

 

Weitere Hörbücher von Fjodor M. Dostojewski bei DAV

 

Autor

Fjodor M. Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij wurde 1821 in Moskau geboren, wo er als Sohn eines Arztes aus verarmter Adelsfamilie aufwuchs. Von 1838 bis 1843 studierte er an der Militäringenieurschule in Petersburg, ab 1844 war als freier Autor tätig. 1849 wurde er als Mitglied eines geheimen Zirkels, in dem man über utopischen Sozialismus diskutierte, zum Tode verurteilt, auf dem Richtplatz aber zu vier Jahren Zuchthaus in Sibirien und anschließendem Militärdienst begnadigt. 1859 wurde seine Rückkehr nach Petersburg erlaubt, es folgten Auslandsreisen. 1863 veröffentlichte er den Roman »Der Spieler«. 1866 erscheint »Verbrechen und Strafe«, die erste seiner großen Roman-Tragödien. 1868 »Der Idiot«, 1871 »Böse Geister«, 1875 »Der grüne Junge« und 1880 »Die Brüder Karamasow«. Nach längeren Auslandsaufenthalten starb Dostojewskij 1881 in Petersburg.

1 h 50  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    23.09.2016

  • Übersetzer:

    Wolfgang Kasack

  • ISBN:

    978-3-86231-861-2

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.