Die Pest

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Algerien um 1940: In der Hafenstadt Oran wütet die Pest, die Bevölkerung droht im Ausnahmezustand zu versinken. Keiner darf die Stadt verlassen, Hilfe von außen erreicht die Menschen nicht. Jeden Tag sucht sich die Krankheit neue Opfer, und einem unbestechlichen Richter gleich, macht sie weder vor den Hütten der Armen noch den Palästen der Reichen halt. Während die meisten der Bewohner in verzweifelter Lethargie verharren, vollbringt eine kleine Gruppe um den Arzt Rieux wahre Heldentaten. Einer der erfolgreichsten Romane der Nachkriegsliteratur – vom WDR opulent und mit herausragenden Sprechern neu inszeniert.

Autor

Albert Camus

Albert Camus  wurde 1913 in Algerien geboren und lebte später in Paris. Dort schloss er sich der Résistance an und pflegte ein freundschaftliches Verhältnis zu Sartre und dessen existenzialistischem Kreis. 1957 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Camus ist bis heute einer der bekanntesten französischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Albert Camus starb 1960 in Frankreich.

Sprecher

Götz Schubert

Götz Schubert wurde 1963 in Pirna geboren. Nach seiner Ausbildung an der renommierten Berliner Schauspielschule Ernst Busch von 1984 bis 1987, spielte Götz unter anderem am Deutschen Theater, am Maxim Gorki Theater und bei den Salzburger Festspielen. Zu sehen war er z. B. in »Othello«, »Don Karlos« und »Der zerbrochene Krug«. Für seine Arbeit wurde Götz Schubert 1988 und 1990 mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung ausgezeichnet und 1990 von der Zeitschrift Theater der Zeit zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gekürt. Daneben spielte er in diversen Film- und Fernsehproduktionen mit so zum Beispiel in »Der Hauptmann von Köpenick« (1997), »Der Zimmerspringbrunnen« (2001), »Neger, Neger, Schornsteinfeger« (2006) und »Die Frau vom Checkpoint Charlie« (2006). Seit 2007 spielt Götz Schubert den Dienstgruppenleiter Helmut Enders in der ZDF-Polizeiserie »KDD – Kriminaldauerdienst«. »KDD – Kriminaldauerdienst« wurde 2008 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Auch in TV-Filmen wie »Der Turm« und »Unsere Mütter, unsere
Väter« ist Götz Schubert zu sehen.

Götz Schubert ist Sprecher in den DAV-Hörbüchern »Gewöhnliche Leute« von Werner Bräunig, »Der Lavagänger« von Reinhard Stöckel sowie »Der Eismann«
von Silja Ukena.

 

Jürgen Tarrach

Jürgen Tarrach wurde am 17. Dezember 1960 in Geilenkirchen geboren. Absolvent des Max-Reinhardt-Seminars in Wien. Er sammelte erste schauspielerische Erfahrungen an Theatern in Münster, Nürnberg und Karlsruhe, bevor er 1994 seine erste Rolle in der Fernsehserie »Um die 30« von Ralf Huettner hatte. Seitdem ein gefragter Filmschauspieler der u. a. in den Kinofilmen »Late Show«(1998) »Drei Chinesen mit dem Kontrabaß« (2000),  »Der Krieger und die Kaiserin« (2000) und »James Bond – Casino Royale« (2006) mitwirkte. Im Fernsehen spielt er in zahlreichen Serien mit, u.a. in »Tatort: Gestern war kein Tag« (2010) oder »SOKO Köln: Näher mein Gott zu Dir« (ebenfalls 2010).
Jürgen Tarrach ist Sprecher in dem DAV-Hörbuch »Plattform« von Michel Houellebecq.

2 h 19  min

2 CDs

  • Genre:

    Klassiker/Literatur

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    18.03.2011

  • ISBN:

    978-3-86231-054-8

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.