Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

Gekürzte Fassung mit Helmut Qualtinger

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Qualtinger setzt die klassische deutsche Übersetzung... meisterhaft um. Seine Figuren sprechen einmal viel zu schnell, einmal hoch, gerne versoffen, schnoddrig, nuschelnd. Die szenenhafte Anlage des Romans, der nicht unbedingt immer einer stringenten Handlung folgt, kommt dem Hörbuch zugute: So lassen sich einzelne Episoden auch wunderbar einzeln hören...«
Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung, Friederike Höhn, Dezember 2016
»Ein einzigartiger Roman, der sowohl die elementaren Zeichen seiner Zeit als auch die Situationen und Gestalten einfängt, die immer wieder auf der Turmuhr der Geschichte vorüberziehen.« Die Zeit
Inhalt

Prager Wirtshäuser und beißende Ironie: Jaroslav Hašeks Schelmenroman »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Als der Erste Weltkrieg ausbricht, wird der Prager Soldat Schwejk amtsärztlich für schwachsinnig erklärt. Ist er tatsächlich der Idiot, für den ihn alle halten? Ist er ein »Simulant von falschem Verstand«? Oder ein Schelm, ein listiger Fuchs? Die literarische Figur des Schwejk ist so uneindeutig wie provokant. Jaroslav Hašek ließ seinen braven Soldaten in einer Erzählung sowie in diversen Theaterstücken und Kurzgeschichten auftauchen. Die größte Bekanntheit aber erlangte die Figur des Schwejk durch Hašeks unvollendeten Jahrhundertroman. Einen Teil dieses Werks schrieb er ab 1920 in Prager Wirtshäusern. In vielen von ihnen war er – genau wie sein Held – Stammgast. Den anderen Gästen las er seine Entwürfe vor und galt als meisterhafter Geschichtenerzähler. »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk« trägt der Sprecher Helmut Qualtinger in einer Lesung von 1983 auf ebenso meisterhafte Weise vor: in einem Hörbuch von DAV auf 1 mp3-CD, entstanden in Kooperation mit dem BR.

Der »Simulant von falschem Verstand«

Nach seinem Geisteszustand gefragt, ruft der brave Soldat Schwejk mit einem Lächeln: »Melde gehorsamst: Ich bin so blöd!« Statt in den Krieg zu ziehen, landet Schwejk vor Gericht, im Irrenhaus und schließlich im Garnisonsgefängnis. Mit der Unschuldsmiene eines Kindes und seiner unerschütterlichen Gelassenheit treibt er sämtliche Offiziere, Ärzte und Richter zur Weißglut. Ob er sich auf geschickte Weise vor dem Militärdienst drückt oder tatsächlich durch unglückliche Umstände gehindert wird, bleibt ungewiss. Indem er jeden Dienstbefehl wortwörtlich nimmt, gibt Schwejk das militärische System mit seinen Autoritäten in jedem Fall der Lächerlichkeit preis. Seine inbrünstigen Militärgesänge stimmen einen schonungslosen Abgesang auf den Militarismus an. Über 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges erweist sich dieser subversive Roman als erschreckend zeitgemäß.

Jaroslav Hašeks Roman »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk«: Eine BR-Lesung mit Helmut Qualtinger

Der Österreicher Helmut Qualtinger (1928-1986) war bekannt für seinen Schabernack. Nach seinem Studium der Medizin, der Publizistik und des Schauspiels in Wien schrieb er für Theater sowie Kabarett und spielte in zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit. Sein Durchbruch gelang ihm 1961 mit dem Ein-Personen-Stück »Der Herr Karl«.

In der BR-Lesung »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk« gelingt es Helmut Qualtinger, die in böhmischen Schankstuben herrschende Versoffenheit mit seiner Stimme zu transportieren. Im etwa vierstündigen Hörbuch schreit er die Befehle der Offiziere, lallt die militärischen Gesänge und spricht den Dialekt des Schwejk mit unnachahmlicher Naivität.

Sprecher

Helmut Qualtinger

Helmut Qualtinger, geboren 1928, war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller und Kabarettist. Er studierte Medizin, Publizistik und Schauspiel in Wien. Anschließend schrieb Qualtinger Theater- und Kabarettstücke und spielte in zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit. Sein Durchbruch gelang ihm 1961 mit dem Ein-Personen-Stück »Der Herr Karl«. Helmut Qualtinger starb 1986.

4 h 44  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.03.2016

  • Übersetzer:

    Grete Reiner

  • ISBN:

    978-3-86231-733-2

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.