Der arme Spielmann

Ungekürzte Fassung mit Dietmar Schönherr

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»...eine sehr schöne Lesung...«
WDR 3, Gutenbergs Welt, Manuela Reichardt, 05.02.2017
»Grillparzer war Klassiker und Romantiker in einem. Immer wieder bewährte er sich ebenso als Sprachkünstler wie als sensibler Psychologe.« Marcel Reich-Ranicki
Inhalt

»Der arme Spielmann« von Franz Grillparzer als DAV-Hörbuch in der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Es ist die Geschichte eines armen, aber gutherzigen und letztendlich sogar heldenhaften Mannes, aber auch ein Werk, das die Frage aufwirft, was Kunst für den Menschen bedeutet, was sie eigentlich zur Kunst macht. Grillparzers 1848 erschienene Novelle »Der arme Spielmann«, zu Anfang noch der Versuch eines autobiografischen Romans, erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Der Klassiker, der elementare philosophische, aber auch psychologische Fragen aufwirft und dabei zugleich erschüttert und berührt, ist bei Der Audio Verlag als ungekürzte hr-Lesung mit Dietmar Schönherr erschienen. Das Hörbuch umfasst eine mp3-CD.

Der untalentierte Musiker

Der Erzähler der Novelle begegnet bei einer Kirchweih in Wien einem alten Mann, der leidenschaftlich aber völlig talentlos auf einer Geige musiziert. Der Katzenjammer, den er seinem Instrument entlockt, bringt ihm mehr Spott als Geld ein – und doch scheint der Alte sich nichts Schöneres vorstellen zu können als das Musikantenleben. Die beiden Männer kommen ins Gespräch und bald darauf stattet der Erzähler dem Musiker einen Besuch in seiner ärmlichen Behausung ab. Dort erfährt er die Lebensgeschichte des introvertierten Mannes: Sensibel und verträumt hat Geiger Jakob nie wirklich ins Leben gefunden. Sein jähzorniger Vater und die triste Arbeit in einem Schreibbüro drängten ihn mehr und mehr in seine ganz eigene Lebenswelt, in der nur zwei Dinge von Bedeutung existieren: Seine Geige und die Nachbarstochter Barbara. Obwohl Barbara dem schüchternen Jakob nicht abgeneigt ist, weist sie ihn schließlich aufgrund seiner Lebensuntüchtigkeit zurück. Für Jakob bleibt nur noch sein Instrument, mit dem er fortan durch die Straßen Wiens zieht. Erst als sein Wohnhaus einer Überschwemmung zum Opfer fällt, kann Jakob zeigen, was wirklich in ihm steckt.

»Der arme Spielmann« von Franz Grillparzer als ungekürzte hr-Lesung mit Dietmar Schönherr

Der österreichische Schauspieler und Regisseur Dietmar Schönherr, unter anderem ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera, haucht dieser anrührenden Novelle von Franz Grillparzer in der vom hr produzierten ungekürzten Lesung Leben ein. In voller Länge begleitet er den Erzähler bei seiner Begegnung mit dem außergewöhnlichen Jakob und Jakob auf seinem bescheidenen und doch ehrenhaften Lebensweg. Ein anrührendes Hörbuch für alle Musiker und Künstler sowie Grillparzer- und Literaturliebhaber, das wie viele weitere Klassiker-Hörbücher in der DAV-Edition »Große Werke. Große Stimmen.« erschienen ist.

Sprecher

Dietmar Schönherr

Dietmar Schönherr, geboren 1926, war ein österreichischer Schauspieler, Regisseur, Moderator und Hörspielsprecher. Große Popularität erlangte er durch die Hauptrolle in der Sience-Fiction-Serie »Raumpatrouille Orion« und seine Moderation der Fernsehshow »Wünsch Dir was«, für die er 1971 die Goldene Kamera erhielt. Er starb 2014 auf Ibiza.

Foto: © picture alliance/zb/Klaus Winkler

1 h 50  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    23.09.2016

  • ISBN:

    978-3-86231-864-3

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.