Das Nest

Ungekürzte Fassung mit Johann von Bülow

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Wie sich die vier vollkommen verschiedenen Charaktere zusammentun, um sich aus ihrem finanziellen Dilemma zu befreien, erzählt... Sweeney in ihrem scharfsinnigen Debüt, das... Johann von Bülow mit viel Gespür für den trockenen Humor der Geschichte liest.«
freundin, Saskia Stöcker, 14.12.2016
»Cynthia D’Aprix Sweeney hat... einen unterhaltsamen, klugen und vor allem scharfsinnigen New-York-Roman erzählt, der... Johann von Bülow eine dankbare Bühne bietet, alle Haupt- und Nebenfiguren mit Engagement und zuweilen auch leichten Spott und Süffisanz in der Stimme zu interpretieren. Ein Fest für die Ohren und ein ideales Hörbuch für lange Winterabende.«
Hörbuch des Monats Dezember 2016 beim Sankt Michaelsbund
»... die unterhaltsamste Literatur des Vorjahres. Johann von Bülow reißt als Vorleser noch zusätzlich mit.«
Kurier Wien, Peter Pisa, 08.01.2017
»... in dieser genialen Interpretation ein absolutes Highlight: Selten sind 11 Stunden niveauvolle Literatur so rasch verflogen und haben für so viel Genuss und Erheiterung gesorgt. Am Ende angelangt, möchte man am liebsten gleich wieder von vorne beginnen.«
B5 aktuell und Bayern 2 Diwan, Hörbuch der Woche, Monika von Aufschnaiter, 29.10.2016
»In den von Konkurrenz-Neid triefenden Szenen läuft von Bülow zur Hochform auf... Eine feine Satire, die man reuelos genießen darf.«
Kölner Stadt-Anzeiger, Marianne Kolarik, 02.12.2016
»In dieser Hörfassung verkörpert Johann von Bülow... jede Person aufs Trefflichste... Hörvergnügen vom Feinsten.«
Schweizer Familie, Irène Weitz-Busch, 16.03.2017
»"Das Nest" ist eine pure Hörfreude voll von pumpendem Leben. Mal zart, mal kraftvoll, mal ironisch und mal traurig. Einfach super!«
WDR 4, Andrea Halter, 17.12.2016
»Johann von Bülow erweckt den Eindruck, als lebe er diesen Text. Jede Figur nimmt er wichtig... Das bei diesem opulenten Roman mit beachtlichem Personal in knapp 12 Stunden Lesung überhaupt nicht das Bedürfnis nach weiteren Stimmen entsteht, spricht für sich. Nein, spricht vor allem für Johann von Bülow und seine hervorragende Lesekunst.«
SWR 2 Hörbar, Leonie Berger, 29.10.2016
»[Johann von Bülow] deutet die Figuren an, ohne sie zu überzeichnen, er liest mit Eleganz und hat offensichtlich selbst viel Spaß an dieser verrückten Familiengeschichte und arbeitet die Ironie auch sehr gut heraus.«
hr2 Kultur, Dorothee Meyer-Kahrweg, 14.01.2017
»Für das Familiendrama um Vertrauen und Betrug, Gier und Krampf ist er [Johann von Bülow] genau der richtige und das Hörbuch die perfekte Einstimmung auf ein Familienfest...«
hr1, Hörbuchtipp, Bettina Emmerich, 09.12.2016
»Statt bequem im gemachten Nest, landen die Geschwister mit hartem Aufprall in der Realität. Wie sie damit umgehen und ihr Leben der neuen Wirklichkeit anpassen, daraus hat D’Aprix Sweeney einen ironisch funkelnden, bitterbösen und witzigen Roman gemacht, dessen Protagonisten man trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen ins Herz schließt.«
ÖKOTEST Magazin, Annette Dohrmann, 29.12.2016
»Wer solch eine Familie hat, braucht keine Feinde mehr.«
Quodlibet - der Hörbuchblog, Ute Distel, 20.11.2016
»Von durchtrieben bis warmherzig, gerissen und egoistisch, werden hier sämtliche Eigenschaften derart lebhaft aufgeführt, dass man das Gefühl bekommt, einzelne Personen zu kennen... Johann von Bülow hat diese Geschichte wunderbar vertont... Ich empfand seine Stimme als... zusätzliches Highlight in diesem Hörbuch.«
gutowsky-online.de, Michaela Gutowsky, 04.11.2016
»Eine intelligente Geschichte, auf intellektuellem Niveau, die bestens unterhält.[Johann von Bülow] trägt die Atmosphäre wunderbar und kann den Hörer regelrecht in die Handlung abholen.«
hoerbuchjunkies.com, Anja Schünemann, 20.11.2016
Inhalt

»Hörbuch des Monats Dezember 2016 und Hörbuch des Jahres 2016« beim Sankt Michaelsbund


Der New-York-Times-Bestseller »Das Nest« von Cynthia D’Aprix Sweeney als Hörbuch bei DAV

Das Romandebüt »Das Nest« von Cynthia D’Aprix Sweeney ist ein geistreicher und scharfsinniger Familienroman: Melody, Jack, Bea und Leo sind Geschwister. Sie sind in ihren Vierzigern, stehen mitten im Leben und haben immer gewusst, dass sie eines Tages viel Geld erben würden. Denn ihr Vater hat in weiser Voraussicht einen Fonds – genannt »Das Nest« – für sie angelegt und dieser hat sich über die Jahre prächtig entwickelt. Sobald Melody, die jüngste der Geschwister, ihren 40. Geburtstag erreicht hat, bekommen sie das Geld ausgezahlt. Und das können sie in New York zu Zeiten der Finanzkrise auch alle gut gebrauchen.

Vier Geschwister, vier Leben

Melody hat sich und ihre Familie hoch verschuldet, als sie in ein Vorstadthaus gezogen ist, das sie sich eigentlich nicht leisten kann. Nun kämpft sie mit der Ratenzahlung, den drohenden Verlust ihres Traumhauses immer vor Augen. Auch sollen ihre Zwillingstöchter unbedingt auf ein privates College gehen, dass sich die Familie eigentlich nicht leisten kann.

Jack dagegen hat Probleme mit seinem Antiquitätengeschäft, das längst nicht so viel Geld abwirft, wie er ausgibt. Daher hat er das gemeinsame Ferienhaus von ihm und seinem Ehemann verpfändet, ohne dem davon zu erzählen. Bea, eine erfolglose Autorin, würde gerne ihre Wohnung vergrößern und Leo, der Älteste unter den Geschwistern, steckt gerade in einer existentiellen Krise: Seine Ehe ist am Ende und ein wirklicher Lebensinhalt ist ihm abhanden gekommen, nachdem er seine erfolgreiche Internet-Klatsch-Zeitung verkauft hat. Er verbringt seine Zeit mit Partys, Alkohol und jeder Menge Drogen.

Ein folgenreicher Unfall

Doch kurz bevor der ersehnte Fonds ausgezahlt werden soll, verursacht Leo einen Autounfall. Eine junge Frau wird dabei so schwer verletz, dass eine hohe Menge Schadensersatz ist fällig wird. Und so verwendet seine Mutter das Geld aus dem Fonds, um ihrem ältesten Sohn Leo zu helfen – und sich selbst schadlos zu halten.

Geschockt von dem geplünderten Fonds und unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen. Aber vor allem müssen sie irgendwo frisches Geld auftreiben.

Cynthia D’Aprix Sweeneys Roman ist bei Der Audio Verlag als ungekürzte Lesung mit Johann von Bülow als Sprecher auf 2 mp3-CDs erhältlich.

Das mitreißende Roman-Debüt von Cynthia D’Aprix Sweeney als ungekürzte Hörbuch-Lesung mit Johann von Bülow

In der ungekürzten Lesung führt Johann von Bülow den Hörer durch das komplizierte Beziehungsgeflecht der Geschwister Plumb und trifft dabei immer den richtigen Ton, mal leicht ironisch, mal traurig, mal mitfühlend, mal enthusiastisch. Eindrucksvoll gelingt es ihm, die Figuren und die Stadt New York für den Hörer lebendig werden zu lassen.

Johann von Bülow hat für Der Audio Verlag bereits das Hörbuch »Butcher’s Crossing«  von John Williams eingelesen. Zudem spielt er den Sherlock in der fünfteiligen DAV-Hörspielreihe »Sherlock & Watson. Neues aus der Baker Street«.

Die Buchvorlage erscheint bei Klett-Cotta am 29.10.2016:

9783608980004.jpg.29442

Autor

Cynthia D’Aprix Sweeney

Cynthia D’Aprix Sweeney hat in New York als PR-Beraterin gearbeitet, bevor sie zum Schreiben kam. Sie lebt mit Mann und Kindern in Los Angeles. »Das Nest« ist ihr erster Roman. Er wurde von der amerikanischen Kritik und dem Publikum begeistert aufgenommen.

Sprecher

Johann von Bülow

Johann von Bülow wurde 1972 in München geboren. Auf sein Filmdebüt 1995 an der Seite von Franka Potente in »Nach fünf im Urwald« folgten zahlreiche Filmrollen, darunter in »Elser« und »Kokowääh«. Von Bülow ist zudem regelmäßig im Fernsehen zu sehen, u.a. in den Serien »Tatort« und »Mord mit Aussicht«.

 

 

11 h 59  min

2 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    29.10.2016

  • Übersetzer:

    Nicolai von Schweder-Schreiner

  • ISBN:

    978-3-86231-825-4

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.