Bretonische Verhältnisse. Ein Fall für Kommissar Dupin

Gekürzte Fassung mit Gerd Wameling

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Wenn einem ein Sprecher wie Gerd Wameling... solche Passagen vorliest, dann hat man gleich Lust die Koffer zu packen und in Richtung Frankreich zu fahren...«hr4, Wolfgang Türk, 21.08.2012
Inhalt

Der stimmungsvolle Bretagne-Krimi „Bretonische Verhältnisse“ von Jean-Luc Bannalec wurde begeistert vom Leserpublikum aufgenommen und gleich nach seinem Erscheinen zum Überraschungserfolg. Der erste Fall der Krimireihe um den charmant-kauzigen Kommissar Georges Dupin ist inzwischen in mehreren Ländern erschienen und wurde von der ARD mit Pasquale Aleardi in der Hauptrolle des Kommissar Dupin im Fernsehen ausgestrahlt. Das Hörbuch (gekürzte Lesung auf 5 CDs), erschienen bei DAV, wird eingelesen von Gerd Wameling, der seine Hörer in die malerische Küstenstadt Concarneau an der bretonischen Küste entführt. Ebenfalls als Hörbuch von Gerd Wameling eingelesen, sind die beiden anderen Teile der Reihe „Bretonische Brandung“ und „Bretonisches Gold“. Alle drei Hörbücher sind als Lesungen bei Der Audio Verlag erschienen.

„Bretonische Verhältnisse. Ein Fall für Kommissar Dupin“: Inhalt

Im bretonischen Küstenort Pont Aven wird ein Hotelier tot aufgefunden. Augenscheinlich wurde der alte Herr, der das Hotel schon sein Lebtag lang führte, erstochen. Kommissar Georges Dupin, gerade aus Paris strafversetzt in die Bretagne, kann es kaum glauben. Ein Mord im beschaulichen Pont Aven? Dabei hat er doch gerade genug damit zu tun, sich in seiner „neuen Heimat“ zurechtzufinden: Ohne seine allseits patente Sekretärin Nolwenn, die ihm geduldig die Eigenheiten seiner neuen bretonischen Landsleute nahebringt, wäre er ein ums andere Mal sicherlich verloren. Doch nun warten ein Mordfall, ein Tatort, der gesichert werden muss, und jede Menge Verdächtige, die Kommissar Georges Dupin in der Folge zu befragen hat. Das Hotel des ermordeten Pierre-Louis Pennec ist ein legendärer Ort, an dem schon Dutzende Künstler, darunter Gauguin, Station machten, um das ganz besondere Licht an der bretonischen Küste einzufangen. Und die Bewohner des Hotels sind ebenso wie die Einwohner des Ortes nicht gerade auskunftsfreudig, wenn ein „Kommissar aus Paris“ vor ihnen steht und Fragen stellt. Kommissar Georges Dupin hat also alle Mühe, im Dickicht falscher Alibis und angesichts des Drucks der Öffentlichkeit nicht den Kopf zu verlieren. Da geschieht ein zweiter Mord – und Kommissar Dupin kommt hinter der Kulisse der bretonischen Sommeridylle einem ungeheuren Geheimnis auf die Spur.

„Bretonische Verhältnisse. Ein Fall für Kommissar Dupin“ als Krimi-Hörbuch mit Sprecher Gerd Wameling

Der Sprecher Gerd Wameling verleiht Kommissar Dupin mit seiner warmen Stimme ein ganz eigenes Gesicht. Auch all die urbretonischen und liebenswerten Gestalten, die die Krimi-Handlung bevölkern, werden durch Gerd Wamelings Lesung auf meisterliche Weise zum Leben erweckt. „Bretonische Verhältnisse“ gelesen von Gerd Wameling und erschienen bei Der Audio Verlag (Inhalt: gekürzte Lesung auf 5 CDs) ist für Krimi-Fans und Bretagne-Liebhaber ein Muss.

Weitere Titel von Jean-Luc Bannalec bei DAV

 

Autor

Jean-Luc Bannalec

Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten drei Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung« und »Bretonisches Gold«, wurden bereits für das Fernsehen verfilmt und in dreizehn Sprachen übersetzt.

Sprecher

Gerd Wameling

Gerd Wameling, geboren 1948 in Paderborn, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen. Er hat regelmäßige Engagements am Renaissance-Theater Berlin. Zahlreiche Film- und Fernsehrollen wie »In weiter Ferne so nah« von Wim Wenders (1993), »Sexy Sadie« (1995), »Das Kondom des Grauens« (1996) und »Sophiiie!« (2002) sowie »Bella Block« und »Tatort« machten ihn einem breiteren Publikum bekannt. Gerd Wameling erhielt den Adolf-Grimme-Preis für seine Rolle des Dr. Fried in »Wolffs Revier«.

Gerd Wameling als Sprecher, Regisseur und Professor

Gerd Wameling ist seit 1992 Freiberufler, arbeitet als Regisseur sowie als Professor an der UDK Berlin. Des Weiteren wirkt er bei zahlreichen Hörspielproduktionen mit. Nach verschiedenen Gesangsauftritten mit den Geschwistern Pfister interpretierte er auch für eine eigene CD Cover-Versionen bekannter Songs.

Gerd Wameling ist Sprecher bei Der Audio Verlag

Für DAV hat Gerd Wameling schon zahlreiche Hörbücher eingelesen. Dem kauzigen Kommissar Dupin aus der Bretagne-Krimi-Reihe von Jean-Luc Bannalec verleiht er eine ganz eigene Stimme und hat sich damit inzwischen eine riesige Fangemeinde erspielt. Im DAV sind ebenfalls »Der Sandmann« von E.T.A. Hoffmann und »Schuld und Sühne« von Fjodor M. Dostojewski, beide gelesen von Gerd Wameling, erschienen.

Foto: © Picture Alliance / dpa

6 h 05  min

5 CDs

  • Genre:

    Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2012

  • ISBN:

    978-3-86231-155-2

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.