Beim Leben deines Bruders

Gekürzte Fassung mit David Nathan, Hans Peter Hallwachs

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Produzenten des Hörbuchs haben Wert darauf gelegt, den Gedanken des dementen Senioren eine eigene Stimme zu geben. Es ist die etwas nasale, fast schnoddrige von Hans Peter Hallwachs. Im Wechselspiel mit dem Erzähler (David Nathan) ergibt dies einen wirkungsvollen Kontrast.«lesenlaufenlauschen.derwesten.de, Volker Stephan, 30.05.2014
Inhalt

»Hörbuch des Monats September 2014 beim Sankt Michaelsbund« Kommissar Fin Macleod hat den Polizistenjob eigentlich an den Nagel gehängt. Doch gerade als er auf seine schottische Heimatinsel Lewis zurückkehrt, wird im Hochmoor der Insel eine übel zugerichtete Jungenleiche gefunden. Bald zeigt sich, dass der Mord fast 50 Jahre zurückliegt. Macleod übernimmt die Ermittlungen und stößt auf den Bruder des Toten, der augenscheinlich in den Mordfall verwickelt ist. Der alte Tormod ist allerdings kein glaubhafter Zeuge: Er leidet an Demenz. Und so liegt in seiner Erinnerung begraben, was vor 50 Jahren geschah, als die Bande zwischen den Brüdern noch stärker waren als der Tod.

Autor

Peter May

Peter May, geboren 1951, gewann mit 21 den »Scottish Young Journalist of the Year Award« und veröffentlichte mit 26 seinen ersten Roman. Er ist einer der produktivsten und erfolgreichsten Drehbuch- und Krimiautoren Schottlands.
Peter May lebt mit seiner Frau in Frankreich und Schottland.

Sprecher

David Nathan

David Nathan, geboren 1971 in Berlin, ist einer der beliebtesten deutschen Synchronsprecher. David Nathan lieh seine ausdruckstarke Stimme, u. a. Johnny Depp, Christian Bale, Val Kilmer und Leonardo DiCaprio. Darüber hinaus ist er einer der bekanntesten deutschen Hörbuchsprecher. Mit seiner markanten und einzigartigen Stimme hat Nathan eine Vielzahl von Hörbüchern eingelesen und wurde mehrfach dafür ausgezeichnet, u. a. mit dem Hörspiel Award in Gold in der Kategorie »Kritiker Preis: Bester Sprecher in einer Hauptrolle«.

David Nathan liest Erwachsenenhörbucher bei Der Audio Verlag

Für Der Audio Verlag las er spannungsträchtige Titel im Erwachsenprogramm. Er lieh seine markante Stimme Ben Berkeleys »Judaswiege«, den Anne-Rice-Titeln »Interview mit einem Vampir« und »Der Fürst der Finsternis« sowie den Hörbüchern »Blackhouse« und »Beim Leben deines Bruders« von Peter May. Als versierter Sprecher von Thrillern und Horrorgeschichten las er ebenfalls »Einfach Gewitter« von William Boyd, »Die Klaviatur des Todes« von Michael Tsokos, »Kalter Schmerz« von Hanna Jameson und »Shining Girls« von Lauren Beukes.

David Nathan liest Kinderhörbucher bei Der Audio Verlag

Und auch für die jüngeren Hörer von DAV war David Nathan als Sprecher tätig: »Zwölfe hat‘s geschlagen« von Otfried Preußler, »Nordische Sagen und Märchen« von Sybil Gräfin Schönfeldt und »Schweigt still die Nacht« von Brenna Yovanoff.

Foto: © Bernd Bauerochse

Hans Peter Hallwachs

Hans Peter Hallwachs wurde 1938 in Jüterbog geboren. Nach seiner Ausbildung an der Fritz-Kirchhoff-Schule in Berlin gab er sein Bühnendebüt als Pater in Max Frischs »Andorra«. Er hatte Engagements an Theatern in Bremen, Stuttgart, München und Berlin sowie zahlreiche Gastspiele. Er war in weit über 100 Film- und Fernsehrollen zu sehen, u. a. 1967 in »Mord und Totschlag« von Volker Schlöndorff (ausgezeichnet mit dem Bundesfilmpreis), 1990 in »Nie im Leben« von Helmut Berger (ausgezeichnet mit dem Max-Ophüls-Preis), in der Serie »Der Bulle von Tölz«  und diversen »Tatort«-Produktionen. 1998 spielte er in Roland Suso Richters Gerichtsdrama »After the truth«, 2000 in der Neuverfilmung von »Soweit die Füße tragen« von Hardy Martins, 2003 in »Rosenstrasse« von Margarethe von Trotta und 2006 in »Der Tote am Strand« von Martin Enlen.

Hans Peter Hallwachs ist Sprecher in zahlreichen DAV-Produktionen, u.a. von John Updikes »Landleben« sowie gemeinsam mit Hanns Zischler für »Unser Jahrhundert. Ein Gespräch« von Helmut Schmidt und Fritz Stern.

 

7 h 05  min

5 CDs

  • Genre:

    Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.03.2014

  • Übersetzer:

    Silvia Morawetz

  • ISBN:

    978-3-86231-368-6

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.