Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Aus Tondokumenten Überlebender und Aufzeichnungen... ist ein in seiner Intensität einzigartiges Hörstück entstanden... Dessen Wiederentdeckung lässt uns noch heute, siebzig Jahre nach Kriegsende, fassungslos die Frage stellen: Warum?«
Preis der dt. Schallplattenkritik, Bestenliste 2/2015, 13.05.2015
»...ein sensationelles Hör-Dokument... In diesem frühen Dokument der Auseinandersetzung mit den Verbrechen nur 15 Jahre nach dem Holocaust klingen die Stimmen der Überlebenden unwillkürlich näher an den Erlebnissen als jene der Zeitzeugen, die wir heute aus TV-Produktionen gewohnt sind.«
DIE ZEIT, Alexander Cammann, 09.04.2015
»Das Besondere und Bemerkenswerte an dieser Hör-Produktion allerdings ist der Tonfall, in dem sich die Überlebenden erinnern: kein Zorn, keine Verbitterung, keine Anklage.«
Der Tagesspiegel, Moritz Honert, 11.02.2015
»Das Grauen in Worte gefasst... Eine Pionierarbeit der Aufarbeitung...«
BR 5 aktuell, Das interkulturelle Magazin, Walter Kittel, 19.06.2016
»Dieses Radiofeature kommt ganz ohne melodramatische Inszenierung aus... Kein tropfendes Klavier, kein zehrendes Cello, keine grollenden Trommeln und Trompeten... Es gibt Tondokumente, die uns mit Wucht treffen können.«
MDR Figaro, Tobias Barth, 08.06.2015
»Die Auschwitzüberlebenden selbst zu hören [...] trägt dazu bei, ganz anders als durch Fotos und Fernsehbilder eine Ahnung des Unvorstellbaren zu bekommen.«
NDR Kultur, Claudio Campagna, 27.01.2015
»Wer immer das Gefühl hat, über Auschwitz alles zu wissen, sollte diese CDs anhören. Er wird eines Besseren belehrt werden.«
informationen - Deutscher Widerstand 1933-1945, Gabriele Prein, 26.05.2015
»Die erschütternden Erinnerungen werden... zu einer Mahnung für heute.«
DAMALS - Das Magazin für Geschichte, Heike Talkenberger, 25.06.2015
»Ein Hörbuch, das nicht nur ein Zeitzeugnis darstellt, sondern einmal mehr aufzeigt, wie wichtig es ist, dafür zu sorgen gegen das Vergessen zu arbeiten! Dies wird auch durch die im Digipack abgedruckten Zitate zusätzlich verdeutlicht.«
der-hoerspiegel.de, Michael Brinkschulte, 06.06.2015
»Es zu verstehen ist unmöglich, doch es zu wissen ist notwendig, und sich zu erinnern ist eine Verpflichtung.« Primo Levi
Inhalt

Preis der deutschen Schallplattenkritik, Bestenliste 2/2015 in der Kategorie „Wort“

Platz 3 der hr2-Hörbuchbestenliste März 2015 Das WDR-Feature »Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers« als Hörbuch bei DAV Hermann Langbein und H.G. Adler, beide ehemals in Auschwitz inhaftiert, stellten bereist sechszehn Jahre nach der Befreiung des größten Vernichtungslagers der Nationalsozialisten das erschütternde und zugleich hochinformative Feature »Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers« zusammen. Die sorgfältig komponierte Auswahl aus O-Tönen von Zeitzeugen, die Hermann Langbein in Vorbereitung auf den ersten Frankfurter Auschwitzprozess (1963) interviewte, sowie Lesungen historischer Dokumente zeichnen ein detailliertes und intensives Bild von Auschwitz und den dort herrschenden Lebensbedingungen. Seit seiner Ursendung im Jahre 1961 wurde das Feature nicht mehr ausgestrahlt. Die WDR-Produktion ist bei Der Audio Verlag als Hörbuch auf 3 CDs erhältlich.

Ein bedeutendes Zeitdokument

Nüchtern und präzise schildern Otto Wolken, Rudolf Vrba, Jehuda Bacon, Grete Salus und andere Zeitzeugen den genauen Aufbau des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Hörer erfährt, wie Selektionen neu ankommender Häftlinge abliefen und wie die Grausamkeit der vorherrschenden Bedingungen alle zuvor gehörten Gerüchte bei weitem übertraf. Das unmenschliche und erschütternd systematische Vorgehen bei der Vergasung der Häftlinge und Verbrennung der unzähligen Leichen wird ebenso genau geschildert wie die Zustände in Krankenlagern und die Arbeit von Häftlings- und SS-Ärzten. Auch das Schicksal der Kinder in Auschwitz, die Ausbeutung der Gefangenen durch Zwangsarbeit und die Lagerkapelle, die der Unterhaltung der SS diente, werden umfassend thematisiert. Zum Schluss schlägt das Feature einen inhaltlichen Bogen zu der Evakuierung von Auschwitz, den Todesmärschen und letztendlich zur Befreiung der verbliebenen Häftlinge, bevor die Frage thematisiert wird, wie Auschwitz überhaupt möglich war.

»Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers« mit Otto Wolken, Rudolf Vrba u.v.a.

Hermann Langbein, der große Bedeutung für das Zustandekommen und den Verlauf des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses hatte, führte wenige Jahre nach der Befreiung von Auschwitz zahlreiche Interviews mit anderen Überlebenden. Im Hörbuch »Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers«, das in Zusammenarbeit mit H.G. Adler entstand, kommen u.a. Otto Wolken, der im Lager als Häftlingsarzt arbeiten musste, und Rudolf Vrba, der durch seine Flucht im Jahre 1944 Bekanntheit erlangte, zu Wort. Aber auch der israelische Künstler Jehuda Bacon, die ehemalige Tanzlehrerin Grete Salus und viele weitere Auschwitz-Überlebende schildern ihre schrecklichen Erlebnisse. Sie machen das WDR-Feature »Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers« von H.G. Adler und Hermann Langbein zu einem Geschichtshörbuch von unschätzbarem Wert.

Als weitere Hörbücher zur NS-Zeit sind bei Der Audio Verlag folgende Titel erhältlich:

2 h 51  min

3 CDs

  • Genre:

    Sachbücher

  • Format:

    Feature

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.02.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-507-9

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.