Aus dem Leben eines Taugenichts

Ungekürzte Fassung mit Matthias Fuchs

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Diese Erzählung ist - mehr als der Faust und gewiss mehr als die Nibelungen - unsere sympathischste Nationaldichtung.« Die Welt
»... mit dem Taugenichts durch die Welt zu wandern, mit nichts als einer Geige, Zuversicht und der Freude an Gesang und Natur ... sollte nicht ein bisschen dieser Unbeschwertheit in jedem von uns sein? Noch immer liebens- und hörenswert!«
Der Hörspiegel, 14.02.2016
Inhalt

»Aus dem Leben eines Taugenichts« – Das spätromantische Meisterwerk von Joseph von Eichendorff als Hörbuch bei DAV

Eichendorffs Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« erzählt die Geschichte eines Müllersohns, der seinen Vater die ganze Arbeit allein machen lässt. Kurzerhand schickt der alte Müller seinen nutzlosen Sprössling in die weite Welt hinaus. Der erzwungene Abschied kann die gute Laune des Taugenichts jedoch nicht trüben. Im Gegenteil – fröhlich vor sich hin singend stürzt der junge Mann sich ins Abenteuer. Diese zauberhafte Novelle für Romantiker, Fernweh-Leidende, Naturfreunde und nicht zuletzt für Liebhaber klassischer Literatur ist bei Der Audio Verlag in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk (hr) als ungekürzte Lesung auf 1 mp3-CD erschienen.

Ein Hörbuch von einem, der auszog, die Liebe zu finden

Bekannt ist die heitere Novelle von Joseph von Eichendorff nicht zuletzt wegen der zahlreichen Gedichte und Lieder, die die Geschichte des Taugenichts auflockern und bereichern. Das Lied »Wem Gott will rechte Gunst erweisen«, das der junge Mann gleich nach seinem Aufbruch trällert, ist als Volkslied bis heute beliebt. Seine Musikalität ist es auch, die dem Taugenichts zur Bekanntschaft mit der schönen Aurelie verhilft, an die er bald sein Herz verliert. Doch die Zeit für das junge Glück ist noch nicht gekommen. Aufgrund eines Missverständnisses verlässt der Taugenichts das Heim der Angebeteten und macht sich erneut auf Reisen, gelangt nach Italien, begegnet vermeintlichen und echten Künstlern und trifft schließlich erneut auf Aurelie. Ein wunderbares Wiedersehen, das einige Verwechslungen und Irrungen aus dem Weg räumt und dem Taugenichts so seine Unbeschwertheit wieder gibt.

»Aus dem Leben eines Taugenichts« von Joseph von Eichendorff als ungekürzte hr-Lesung mit Matthias Fuchs

Dem Schauspieler Matthias Fuchs, der bereits mit neun Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand, gelingt es in diesem Hörbuch auf wundervolle Weise, die Leichtigkeit von Eichendorffs Text einzufangen. Vollkommen glaubhaft erscheinen Taugenichts unerschütterlicher Optimismus, seine sympathische Naivität und seine tiefe Naturverbundenheit in Matthias Fuchs‘ Interpretation.

Die ungekürzte Lesung, die 1977 vom hr produziert wurde, ist bei Der Audio Verlag in der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.« erschienen.

Sprecher

Matthias Fuchs

Matthias Fuchs ( 1939–2002 ) stand als Sohn von Schauspielern bereits mit neun Jahren auf der Bühne. Bekannt wurde er in den 50er-Jahren als Ethelbert in der dreiteiligen Spielfilmreihe »Immenhof«. Danach folgten verschiedene Rollen am Theater und in Film- und Fernsehproduktionen. Von 1996 bis 2001 wirkte er u. a. als Erzähler bei der Hörspielreihe »Die drei ???« mit.

Foto: © picture alliance/dpa

3 h 02  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    22.09.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-638-0

  • UVP:

    EUR 10,00
    |
    SFR 14,90

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.