Biografie

Fred Vargas, geboren 1957, lebt mit ihrem zehnjährigen Sohn in Paris. Sie arbeitet als Archäologin in einem Forschungsinstitut und schreibt fast ausschließlich in den Ferien. »Bei Einbruch der Nacht«, ihr vierter Roman, gelangte unmittelbar nach Erscheinen in Frankreich im Frühjahr 1999 auf die Bestsellerlisten und wurde auch verfilmt. Ihr erster Roman »Les jeux de l’amour et de la mort« wurde bereits vor Erscheinen mit dem Krimi-Preis des Festivals von Cognac 1986 ausgezeichnet und erschien bei Editions du Masque. Zwei weitere Romane, »Debout les morts« und »L’homme aux cercles bleus«, dienten als Drehbuchvorlagen. Ihre Bücher erschienen bisher in der Kollektion »Chemins nocturnes« Verlag Viviane Hamy. Ihre Romane wurden ins Deutsche, Italienische und Griechische übersetzt.