Biografie

Catherine Millet, geboren 1948, lebt in Paris und ist Chefredakteurin des avantgardistischen Kunstmagazins »Art Press«. 2001 erschien ihr autobiographischer Roman »Das sexuelle Leben der Catherine M.«, der in über vierzig Sprachen übersetzt und weltweit über zwei Millionen Mal verkauft wurde. Edmund White bezeichnete ihn als »das expliziteste Buch über Sex, das jemals von einer Frau geschrieben wurde«.