Biografie

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle / Saale, lebt und schreibt in Leipzig. Nach seinem Abitur arbeitet er zunächst als Bauhelfer, Möbelträger und Wachmann. Er bewirbt sich spontan am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, wird prompt genommen und studiert von 1998 bis 2003 dort.
2001 gewinnt Clemens Meyer den MDR-Literaturwettbewerb und erhält 2002 ein Literatur-Stipendium des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Er beginnt, Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien zu veröffentlichen, u. a. »Der wilde Osten«. 2006 erscheint sein erster Roman »Als wir träumten«, der direkt für den Preis der Leipziger Buchmesse 2006 nominiert wird. Clemens Meyer wird zum Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb eingeladen und mit Preisen nur so überhäuft: u. a. mit dem Rheingau-Literatur-Preis, dem Märkischen Stipendium für Literatur, dem Förderpreis zum Lessing-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg.