Biografie

Robert Littell wurde als Nachkomme jüdisch-polnischer Einwanderer in Brooklyn / New York City geboren. Littell studierte und wurde mach seinem Dienst bei der US Navy Journalist. Ab 1964 arbeitete er für das Nachrichtenmagazin Newsweek als Korrespondent in Osteuropa. Später gab Littell seinen Beruf auf, übersiedelte nach Südfrankreich, wo er bis heute lebt. Littelll beginnt seine Erfahrungen im Kalten Krieg literarisch zu verarbeiten. 1973 veröffentlichte er den Spionageroman »Moskau hin und zurück«, der im selben Jahr mit dem Dagger Award in der Kategorie Bester englischsprachiger Roman ausgezeichnet wurde. Mit weiteren Spionage-Thrillern konnte er an den Erfolg seines Debütwerkes anknüpfen. So wurde die großangelegte CIA-Saga The Company 2002 weltweit zum Bestseller.