Biografie

Thomas Bernhard, geboren am 9. Februar 1931 in den Niederlanden, wuchs als uneheliches Kind bei seinen Großeltern und in nationalsozialistischen Erziehungsanstalten auf. Die Schule, die er als »Geistesvernichtungsanstalt« bezeichnete, brach Bernhard 1946 ab. Seine kritische Haltung gegenüber der österreichischen Kultur und Bevölkerung, die er sich als Journalist und freier Schriftsteller bewahrte, führte regelmäßig zu Skandalen bei Veröffentlichung seiner Werke.

Thomas Bernhard wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis, dem Grillparzer-Preis, dem Adolf-Grimme-Preis sowie mit dem Prix Médicis. Thomas Bernhard starb am 12. Februar 1989 in Gmunden, Österreich.