Biografie

Christina Berndt, geboren 1969, studierte Biochemie und promovierte in Heidelberg. Als Wissenschaftsjournalistin berichtete sie über Medizin und Forschung für namhafte Medien wie »Der Spiegel« und die »Süddeutsche Zeitung«. 2006 wurde sie mit dem European Science Writers Junior Award ausgezeichnet. Sie deckte den Organspendeskandal auf und erhielt dafür den Wächterpreis der Tagespresse, eine Auszeichnung der Stiftung Freiheit der Presse für kritische und investigative Berichterstattung.